Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,4,2

Sie sehen den Datensatz 148 von insgesamt 870.

Papst Leo (IV.) läßt das Kreuz , das nach alter Sitte von den Subdiakonen vor dem Pferd seiner Vorgänger getragen wurde, renovieren und mit Gold, Silber und Gemmen schmücken.

Überlieferung/Literatur

Erw.: Lib. pont. (Duchesne II 112f.; Prerovský II 549-551). Reg.: -. Lit.: Traeger, Der reitende Papst 5; Herbers, Leo 173 und 261.

Kommentar

Das zweite Kreuz, über dessen Renovierung die Leovita berichtet, ist zuweilen als Kreuz des Ordo der letania maior angesehen worden, vgl. Duchesne II 136 Anm. 16, jedoch ist dies nicht sicher; zurückhaltend auch Andrieu, Ordines III S. 242 Anm. 3. Die Datierung ergibt sich aus der weitgehend chronologischen Berichterstattung nach Indiktionen im Lib. pont., vgl. dazu n. 121 sowie n. 142.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,4,2 n. 148, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0847-00-00_7_0_1_4_2_148_148
(Abgerufen am 21.09.2017).