Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,4,2

Sie sehen den Datensatz 144 von insgesamt 870.

Papst Leo (IV.) schenkt der Kirche SS. Quattro Coronati (in Rom) (in basilica sanctorum IIII Fratrum) eine golden verzierte, mit dem Papstbildnis sowie anderen Darstellungen geschmückte Decke und vier goldene Tücher.

Überlieferung/Literatur

Erw.: Lib. pont. (Duchesne II 111). Reg.: -. Lit.: Ladner, Papstbildnisse I 150f.

Kommentar

Zur Identifizierung der basilica IIII Fratrum mit der Kirche der Vier Gekrönten vgl. Ladner. Diese Kirche hatte Leo IV. bereits zu Beginn seines Pontifikates reich beschenkt, vgl. n. 122 . Die Decke war wie verschiedene weitere Geschenke Leos IV. mit dem Bildnis des Papstes geschmückt, vgl. zu dem hieraus ableitbaren Selbstbewußtsein die in n. 122 angeführte Literatur. Weiterhin war die Geschichte der vier Märtyrer dargestellt, vgl. hierzu n. 169. Zur Kirche vgl. allgemein IP I 40f., Armellini, Chiese I 605-609; Corpus Basilicarum Christianarum IV 1-36 sowie Buchowiecki, Kirchen Roms III 678ff. Die Datierung ergibt sich aus der weitgehend chronologischen Berichterstattung nach Indiktionen im Lib. pont., vgl. dazu n. 121 sowie n. 142.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,4,2 n. 144, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0847-00-00_3_0_1_4_2_144_144
(Abgerufen am 23.01.2017).