Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,4,2

Sie sehen den Datensatz 93 von insgesamt 870.

Papst Leo (IV.?) verleiht dem Marienkloster in Capua ein Freiheitsprivileg.

Überlieferung/Literatur

Erw.: Urk. Alexanders III. von 1171 Jan. 19 (JL 11896; IP VIII 226 n. 56). Reg.: Jannelli, Sacra guida 310; Pflugk-Harttung, Iter 189 n. 114; IP VIII 232 n. †*2. Lit.: Breßlau, Urkundenlehre I 3 17f.

Kommentar

Die Urkunde Alexanders III. nennt außerdem Privilegien der Päpste Zacharias (IP VIII 231 n. †*1) und Hadrian IV. (?) (IP VIII 233 n. *16). Die Erwähnung des Leopapstes wurde von Jannelli und Pflugk-Harttung (auch in seiner Edition der Alexanderurkunde, Acta III 228) auf Leo IX. bezogen, während sich IP mit Fragezeichen für Leo IV. entscheidet. Schon im Privileg Alexanders III. wurde die Leourkunde kritisiert, entsprechend heißt es dazu: propter vitium et corruptionem grammaticae artis, de quo tam litterato etprudenti viro absurdum est existimare, quod tam idiotas scriptores habuerit, et propter bullam, quae a bullis eiusdem Leonis, quae coram nobis productae fuerant, omnino comparebat dissimilis, vgl. Bresslau und IP.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,4,2 n. F93, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0847-00-00_25_0_1_4_2_93_F93
(Abgerufen am 23.03.2017).