Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,4,2

Sie sehen den Datensatz 86 von insgesamt 870.

Papst Leo IV. nimmt das Kloster S. Michael bei Cerveteri (... monasterii sancti Micahelis siti in loco qui dicitur Supripa iuxta Cerueterem) in päpstlichen Schutz (ad exemplar ... Leonis 4. ... in ius et proprietatem beati Petri eiusque tutelam ...) und gewährt ein Privileg.

Überlieferung/Literatur

Orig.: -. Kop.: -. Erw.: Urk. Clemens' III. von 1189 Jan. 31 (IP II 23 n. 3; 17. Jh., Paris Bibl. nat.: Ms. lat. 11887 fol. 20v-21r). Reg.: IP II 23 n. *1. Lit.: Caraffa, Monasticon Italiae I 134 n. 83.

Kommentar

Das Privileg Clemens III., das Kehr, Nachträge PUU Italien I 369-371 (ND 49-51) n. 40 nur auszugsweise, ohne die Erwähnung der VUU von Leo IV. und Stephan VI. (?, IP II 23 n. *2) abdruckt, ist wohl nur in der Pariser Hs. überliefert. Dort werden zu Leo und Stephan ius etproprietas sowie der päpstliche Schutz (tutela) erwähnt. Allerdings wäre eine Aufnahme des Klosters in den Papstschutz unter Leo IV. recht ungewöhnlich (vgl. allgemein zur Entwicklung der päpstlichen Schutzprivilegien im 9. Jh. Boshof, Traditio Romana sowie Herbers, Leo 398-400), so daß die Echtheit zumindest fraglich bleibt. Auch könnte die in dieser Handschrift eindeutig lesbare Ordnungszahl vielleicht in einer früheren Überlieferungsstufe verändert worden sein.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,4,2 n. 86, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0847-00-00_18_0_1_4_2_86_86
(Abgerufen am 21.01.2017).