Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,4,2

Sie sehen den Datensatz 51 von insgesamt 870.

Kaiser Lothar (I.) bittet Papst Sergius (II.) auf Ersuchen des (ehemaligen Erzbischofs) Ebo von Reims um Entsendung von Legaten zur Beilegung des Streites zwischen den (Erzbischöfen) Hinkmar und Ebo von Reims mit den Bischöfen der (Reimser) Provinz.

Überlieferung/Literatur

Erw.: n. 137; Brief Hinkmars von 867 Juli (MG Epist. VIII 210 n. 198); Synodalschreiben von 867 Oktober-November (MG Conc. IV 236f.); Flodoard von Reims, Hist. III 2 (MG SS XXXVI 192 und MG Epist. VIII 204). Reg.: Böhmer-Mühlbacher n. 1090a; Böhmer-Mühlbacher 2 n. 1124a. Lit.: Schrörs, Hinkmar 53f.; Dümmler, Ostfränk. Reich I 2 261; Parisot, Lorraine 37 Anm. 5; Lesne, Hincmar et Lothaire 11f.; Hefele-Leclercq, Hist. IV/1, 128; Mann, Lives II 247f.; Algermissen, Altfrieds Gründungen 12; McKeon, Ebbo 447; Zimmermann, Flodoards Historiographie 209; Devisse, Hincmar 136; Goetting, Hildesheim 76f.; Sot, Historien et son Eglise 491.

Kommentar

Die Erwähnungen hängen wohl mit Ausnahme von n. 137 voneinander ab und gehören in den Zusammenhang der Synode von Troyes 867, vgl. Fuhrmann, Pseudoisidorische Fälschungen I 208 Anm. 43. Lothars Intervention beim Papst ging nach diesen Quellen auf Spannungen mit seinem Bruder Karl dem Kahlen und folglich auch mit dem seit dem 3. Mai 845 bestellten Reimser Erzbischof Hinkmar zurück, vgl. auch n. 61, n. 62 und n. 63. Nur das Zitat in n. 137 (Böhmer-Mühlbacher 2 1149) hebt das Gesuch Ebos beim Kaiser (instantissima eius peticione ) hervor; in der auch sonst ungenau berichtenden Narratio clericorum Remensium (MG Conc. II,2, 812) (vgl. n. 54 ) wird von einer direkten Anfrage des seit 835 (Böhmer-Mühlbacher 2 938c) abgesetzten Reimser Erzbischofs Ebo beim Papst (irrig als Leo bezeichnet) berichtet, vgl. n. † 114 . Zu den weiteren Auseinandersetzungen zwischen Ebo und Hinkmar vgl. u. a. n. 54, n. 55, n. 56, n. 57, n. † 114 sowie zusammenfassend Goetting, Hildesheim 75ff. Datiert werden die Ereignisse in dem 867 geschriebenen Brief Hinkmars und dem davon abhängigen Text bei Flodoard auf das Jahr nach der Weihe Hinkmars (... anno post ordinationem ... meam ) und vor die päpstlichen Briefe n. 54; n. 55; n. 57; jedoch ist dieser Hinweis wohl aufgrund des zeitlichen Abstandes von den Ereignissen nicht ganz genau, so daß die kaiserliche Bitte noch auf die Zeit vor dem Osterfest 846 bezogen werden sollte, vgl. Böhmer-Mühlbacher 2 1124a und präzisierend Lesne 11 f. Anm. 5.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,4,2 n. 51, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0846-00-00_2_0_1_4_2_51_51
(Abgerufen am 24.05.2017).