Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,4,2

Sie sehen den Datensatz 50 von insgesamt 870.

Papst Sergius (II.) bestätigt (concessit ) dem Erzbischof Deusdedit (von Ravenna) (Deusdedit archiepiscopo ) das Kloster S. Hilarius in Galeata (D. Forlimpopuli).

Überlieferung/Literatur

Erw.: 11. Jh., Mailand Arch. ECA (Transsumpt) (Kehr, PUU Mailand 81 n. 1) und Urk. Papst Clemens' (III.) von 1086 Feb. 27 (JL 5322; IP V 56 n. 187). Reg.: IP V 39 n. *97.

Kommentar

Das vor allem im Transsumpt der Ravennater Urkunden erwähnte Privileg wird dort abweichend von der auf Sergius lautenden Erwähnung in der Urkunde Clemens' (III.) einem Papst Stephan zugeschrieben. Kehr vermutet jedoch, auch wegen der Sedenzzeit des im Transsumpt genannten Erzbischofs Deusdedit (846-850; vgl. zur Sedenzzeit jetzt Picard, Souvenir 749 sowie allgemein Savigny, Papi e Ravenna 344), als Aussteller Papst Sergius II.; außerdem paßt die zusammen mit diesem Privileg zitierte Bestätigung durch einen Papst Leo auf dessen Nachfolger, Papst Leo IV, vgl. n. 115 . Voraus geht im Mailänder Transsumpt der Auszug aus einem Privileg Papst Pauls I. (IP V 35 n. 77), auf das bei Erwähnung der Sergiusurkunde zurückverwiesen wird. Vgl. auch die weiteren ähnlichen Urkunden der Päpste Leo IV, Nikolaus I. und Stephan V. (n. 115, IP V 42 n. * 113 und IP V 48 n. * 148).

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,4,2 n. 50, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0846-00-00_1_0_1_4_2_50_50
(Abgerufen am 21.07.2017).