Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,4,2

Sie sehen den Datensatz 36 von insgesamt 870.

Papst Sergius (II.) wird von Senat und Volk Roms nach Abzug Ludwigs (II.) verehrt.

Überlieferung/Literatur

Erw.: Lib. pont. (Duchesne II 90f.; Prerovský II 529); Thomas Ebendorfer, Chr. pont. Rom. (MG SS rer. G. NS XVI 284). Reg.: Vgl. Böhmer-Zielinski n. 29.

Kommentar

Die Erwähnungen bringen die Verehrung des Papstes mit der Erleichterung über den Abzug des Heeres in Zusammenhang (Sergius erscheint im Lib. pont. sogar als restitutor pacis), vgl. zu Verwüstungen bereits n. 31. Vgl. auch Flodoard von Reims, De Christi triumphis (Migne, PL CXXXV 814f.). Vielleicht ist hierunter auch eine erneute Huldigung nach der nun bestätigten Erhebung des Papstes (vgl. n. 32 ) zu verstehen. Zum Problem des fortbestehenden römischen Senates in dieser Zeit vgl. die Diskussion der Forschung bei Wattenbach/Levison/Löwe, Geschichtsquellen 463f. Anm. 313 sowie Arnaldi, Rinascita. Zu datieren ist im Anschluß an die Königskrönung (n. 33).

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,4,2 n. 36, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0844-06-00_1_0_1_4_2_36_36
(Abgerufen am 21.07.2017).