Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,4,2

Sie sehen den Datensatz 5 von insgesamt 870.

Sergius II . wird in S. Peter (in Rom) zum Papst geweiht.

Überlieferung/Literatur

Erw.: Lib. pont. (Duchesne II 87); Ado von Vienne, Chr. (MG SS II 322); Pseudo-Liudprand, Liber (Migne, PL CXXIX 1244); Chr. minor minoritae Erphordensis (MG SS rer. G. [42] 615). Reg.: J p. 229; JE I p. 327. Lit.: Duchesne, Etat pontifical 210; Brezzi, Roma 50; Seppelt, Päpste II 221; Schimmelpfennig, Bedeutung Roms 56f.

Kommentar

Von der Weihehandlung in S. Peter berichtet nur der Lib. pont.; die anderen Chroniken kennzeichnen die päpstliche Amtsnachfolge mit dem Wort ordinare . Vielleicht fand sie noch am Wahltag (vgl. n. 2 ) statt, ohne daß man auf die in den Kaiserpakten festgelegten Rechte Rücksicht nahm; zu dem so bewirkten "Nachspiel" vgl. n. 30, n. 31, n. 32, n. 33 mit weiteren Quellennachweisen. Allerdings dürften sich die Ereignisse in n. 1, n. 2, n. 3, n. 4 eher auf die vorherigen Wochentage verteilen. Aufgrund der Sedenzzeiten (vgl. n. 64 ) und des feststehenden Todestages ist wohl am ehesten an den Sonntag, 27. Januar, als Weihetag zu denken.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,4,2 n. 5, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0844-01-27_1_0_1_4_2_5_5
(Abgerufen am 24.05.2017).