Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,4,2

Sie sehen den Datensatz 6 von insgesamt 870.

Papst Sergius II. errichtet und schmückt die Heilige Treppe (scalam vulgo Pilati dictam ) vor den Türen der Lateranbasilika (in Rom) (ante fores ecclesie Lateranensis sponse nostre) .

Überlieferung/Literatur

Erw.: Urk. Paschalis' II. von 1100 Aug. 5 (IP I 32 n. †2). Reg.: - Lit.: Mazzucconi, Memorie storiche 2-5; Lauer, Latran 128.

Kommentar

Laut dem Bericht der wohl erst im 16./17. Jh. gefälschten Paschalisurkunde (vgl. n. † 78 ) waren die aus Jerusalem stammenden Stufen bisher im Lateran versteckt und wurden von Sergius an die bezeichnete Stelle gebracht, vgl. auch Buchowiecki, Kirchen Roms 196. Wahrscheinlich bezieht der Fälscher das sponse nostre auf die Capella di S. Lorenzo/Sancta Sanctorum, die seit dem 8./9. Jh. als päpstliche Privatkapelle diente (vgl. Grisar, Sancta Sanctorum 12ff.), obwohl auch die Lateranbasilika als Bischofskirche gemeint sein könnte. Laut Lauer benutzte der Fälscher der Urkunde Formulierungen der Sergiusvita über die Renovierung der Lateranbasilika, wo von der Erneuerung der sacra limina die Rede ist, vgl. n. 21 . Allerdings befand sich die Scala Santa nie vor der Basilika, sondern wurde erst unter Papst Sixtus V. (1585-1590) von ihrem ursprünglichen Standort weiter westlich am Lateranpalast in die Capella di S. Lorenzo/Sancta Sanctorum transferiert, vgl. Grisar, Sancta Sanctorum 12 und 25, Hülsen, Chiese 291 n. 23 sowie Armellini, Chiese I 149.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,4,2 n. F6, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0844-00-00_1_0_1_4_2_6_F6
(Abgerufen am 26.05.2017).