Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,4

Sie sehen den Datensatz 237 von insgesamt 571.

Im Auftrag Ludwigs (des Stammlers), der den Papst wegen einer Erkrankung nicht begleiten kann (nisi infirmus esset, nobiscum veniret; iam quia pro infirmitate non potuit ...: J-E 3210), und (mit Zustimmung) der (westfränkischen) Großen geleitet Boso (von Vienne) (rex ... atque omnes principes ... socium itineris eius [scil. des Papstes] Bosonem delegerunt: Ann. Vedast.) zusammen mit seiner Gemahlin (Irmingard) (a Bosone et uxore illius deductus: Ann. Bertin.) Papst Johannes (VIII.) von Troyes über Chalon-sur-Saône zurück in Richtung Italien.

Überlieferung/Literatur

Ann. Vedast. a. 878, ed. v. Simson, S. 43; Ann. Bertin. a. 878, ed. Grat, Annales Bertiani, S. 230; Registerschreiben Johannes’ VIII. an Markgraf Berengar von Friaul (J-E 3210), ed. Caspar, MGH Epist. 7, Nr. 109 S. 101f. (vgl. Böhmer-Zielinski II, Nr. 817), bes. S. 101 Z. 27 – 29. Vgl. Regino v. Prüm a. 878, ed. Kurze, S. 91f. Siehe auch Reg. 2725.

Reg.: Schilling, Gallia pont. III/1, S. 364 Nr. *25.

Kommentar

In Chalon-sur-Saône ist der Papst am 7. Oktober bezeugt: J-E 3200. – Noch in drei weiteren Schreiben (ed. Caspar, a.a.O., Nr. 108 S. 100f., Nr. 121 S. 110f., Nr. 122 S. 111 = J-E 3204, 3206, 3207) stellt Johannes VIII. den an Boso ergangenen königlichen Auftrag stark heraus: qui [scil. Ludwig der Stammler] nobis hunc Bosonem principem ... dedit, ut nos salvos ... in Urbem mitteret (ed. cit., Nr. 121 S. 110 Z. 37 – S. 111 Z. 1); ähnlich auch die beiden anderen Schreiben. – Vgl. J-E I, S. 404f.; Dümmler, Geschichte III2, S. 88f.; Poupardin, Provence, S. 90; Seemann, Boso, S. 57f.; Mordek/Schmitz, Troyes, S. 183. – Zum weiteren Reiseweg des Papstes siehe Reg. 2725.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,4 n. 2723, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/fa564cd9-d823-42d6-b11a-a946cb4c0ec7
(Abgerufen am 28.03.2017).