Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,4

Sie sehen den Datensatz 99 von insgesamt 571.

Anastasius Bibliothecarius informiert Erzbischof Ado (von Vienne) (domino sancto patri Adoni venerando mihi et valde diligendo archiepiscopo) vom Tod Nikolaus’ (I.) (13. November), schildert die Wirren in Rom nach dem Tod des Papstes, erwähnt seinen Nachfolger Hadrian (II.) (habemus autem praesulem Hadrianum nomine), von dem noch nicht feststehe, welche Kirchenpolitik er verfolgen wird (de quo adhuc, utrum ecclesiastica negotia omnia an partim curare velit, ignoramus), bittet Ado, seinen Einfluß bei Arsenius (von Orte) geltend zu machen, der sich auf die Seite des Kaisers (Ludwig II.) gestellt habe, und fordert ihn schließlich dringend auf, alle Metropoliten Galliens zu informieren, damit diese auf einem (in naher Zukunft) möglicherweise (nach Rom) einberufenen Konzil sich nicht zu einer Herabsetzung des verstorbenen Papstes (in derogationem defuncti praesulis) bestimmen lassen.

Empfänger:
Erzbischof Ado (von Vienne)

Überlieferung/Literatur

Schreiben des Anastasius, edd. Perels/Laehr, MGH Epist. 7, Nr. 3 S. 400 – 401.

Regg.: J-E I, S. 368; Chevalier, Regeste Dauphinois, Nr. 757; Schilling, Gallia pont. III/1, S. 111f. Nr. 108. – Eine fast vollständige deutsche Übersetzung bietet Dümmler, Geschichte II2, S. 221f.

Kommentar

Das Schreiben des Anastasius, das in ähnlicher Form wohl auch an andere fränkische Bischöfe ging (Laehr, Briefe, S. 422 Anm. 1), muß bald nach der am 14. Dezember erfolgten Weihe des neuen Papstes ergangen sein. Unter der umfangreichen Literatur (vgl. Schilling, a.a.O.) siehe neben Dümmler, a.a.O., bes. Laehr, Briefe, S. 422 – 425. Zu Anastasius siehe Böhmer-Zielinski I, Nr. 106 (Lit.) u. passim. – Zu Arsenius von Orte, einem Oheim des Anastasius und offensichtlich gut mit Ado von Vienne bekannt (avunculi mei, vestri vero Arsenii: ed. cit., S. 401 Z. 18), vgl. schon Regg. 2573 2576 u. 2577; siehe auch Böhmer-Zielinski I, Nr. 287 u. passim. Allgemein zu Hadrian II. vgl. Grotz, Erbe wider Willen.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,4 n. 2589, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/f8140bd6-3bdd-4b4b-9ee0-122f8897c429
(Abgerufen am 27.05.2017).