Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,4

Sie sehen den Datensatz 42 von insgesamt 571.

Karl (der Kahle) zieht, von ungenannten (Anhängern) dazu aufgefordert, das Regnum Provinciae zu übernehmen (a quibusdam invitatus quasi regnum Provintiae adepturus), da Karl (von der Provence), der Sohn des Kaisers Lothar (I.), unnütz und ungeeeignet für die Königsherrschaft sei (quoniam Karolus, Hlotharii quondam imperatoris filius, inutilis atque inconveniens regio honori et nomini ferebatur), zusammen mit seiner Gemahlin (Irmintrud) nach Burgund und gelangt bis nach Mâcon (Burgundiam usque ad civitatem Matescensium peragrat).

Überlieferung/Literatur

Ann. Bertin. a. 861, ed. Grat, Annales Bertiani, S. 87.

Reg.: BM2, Nr. 1333a (vgl. 1295a).

Kommentar

Die überlieferten Urkunden Karls des Kahlen – Chelles 2. August (D KdK. 232), Auxerre 14. September (D 233), bei Mâcon 11. Oktober (D 235, bes. S. 19 Anm. 1) – bestätigen den Bericht der (jetzt von Hinkmar von Reims verfaßten) Annales Bertiniani, die den gescheiterten Einfall Karls in das Reich seines Neffen gegen Ende des Jahresberichts erwähnen; vgl. Reg. 2535 – Wegen der Teilnahme von Karls des Kahlen Gemahlin Irmintrud hat Schlesinger, Zur Erhebung, S. 457 (S. 176), vermutet, daß ursprünglich eine Krönung des Königspaares geplant war. – Dem Bericht der Annales Bertiniani an die Seite zu stellen sind mehrere Briefe des Grafen Gerhard von Vienne, des faktischen Regenten des Regnum Provinciae und Gegenspielers Karls des Kahlen, sowie Hinkmars von Reims, die uns Flodoard von Reims überliefert; vgl. Regg. 2532, 25362537. Auch die sagenhafte Überlieferung einer Schlacht zwischen Girart de Roussillon und Karl dem Kahlen könnte auf den damaligen Konflikt zurückgehen (das folgende Reg.). Schließlich steht vielleicht auch die Nachricht Reginos v. Prüm a. 858, ed. Kurze, S. 77, der, anläßlich des von ihm fälschlich ins Jahr 858 datierten Todes Karls von der Provence, von einer non modica controversia inter Lotharium regem et avunculum eius Carolum zu berichten weiß, mit dem gescheiterten Einfall Karls des Kahlen in Zusammenhang. Siehe auch Schilling, Gallia pont. III/1, S. 359, Kommentar zu Nr. 10. – Vgl. Dümmler, Geschichte II2, S. 29f.; Parisot, Lorraine, S. 189f.; Poupardin, Provence, S. 26 – 28; Schlesinger, a.a.O.; Schmid, Königseintrag, S. 116f.; Boshof, Traditio, S. 12f.; Staubach, Herrscherbild, S. 178f. m. Anm. 335; Nelson, Charles, S. 200; Dies., Annals, S. 96; Krah, Absetzungsverfahren, S. 130; Hartmann, Das Reich Lothars II., S. 280f.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,4 n. 2533, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/f64ae4fe-2544-4f0f-b6e8-930e391ebb2b
(Abgerufen am 20.07.2017).