Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,4

Sie sehen den Datensatz 124 von insgesamt 571.

(Die Legaten des Papstes Hadrian II., die Bischöfe Paulus und Leo, überbringen) ein an die Großen in Lotharingien (omnibus primatibus et gloriosis comitibus consistentibus in regno domni Hlotharii quondam magni imperatoris [Lothar I.] et genitoris domni Hludovvici imperatoris [Ludwig II. von Italien]) gerichtetes Schreiben, in dem Hadrian (II.) ihnen zum Tod ihres Königs Lothar (II.) kondoliert und sie unter Androhung des Anathems eindringlich auffordert, pro regni stabilitate (S. 722 Z. 8) den durch väterliche Verfügung und durch das Erbrecht begründeten Anspruch des Kaisers Ludwig (II.), den schon sein Vater Kaiser Lothar (I.) vor seinen Brüdern zum Gesamterben des Reiches eingesetzt hatte, auf das Reich seines Bruders (Lothar II.) zu respektieren (Quoniam ipsi et paterno et hereditario iure secundum legem et rationem hoc regnum debetur et per paternae hereditatis successionis summopere pertinet, quippe cum eum praefatus genitor illius quondam imperator constituerit imperatorem regnique totius heredem prae ceteris sublimaverit natis [S. 722 Z. 15 – 18]).

Überlieferung/Literatur

Papstschreiben, ed. Dümmler, MGH Epist. 6, Nr. 19 S. 721 – 723.

Reg.: J-E 2921.

Kommentar

Das undatierte Schreiben wird wie die übrigen in dieser Sache ergangenen Papstbriefe am 5. September in Rom ausgefertigt und Mitte November in Gondreville am Hof Karls des Kahlen von den genannten Legaten vorgebracht worden sein; vgl. das vorige Reg. Beachtung verdient im zitierten Passus vor allem die (anderweitig nicht zu belegende) Behauptung des Papstes, daß schon Lothar I. ein Erbrecht Ludwigs II. am Gesamtreich verfügt habe. – Wie Hinkmar an anderer Stelle schreibt, hat er die Papstschreiben noch am Tag der Ankunft der Legaten in deren Gegenwart Karl dem Kahlen und den anwesenden Großen vorgelesen und anschließend deren Befolgung angemahnt; vgl. Dümmler, Geschichte II2, S. 288 m. Anm. 3.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,4 n. 2613, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/ec2606b6-3616-4442-bde0-f281d990aafb
(Abgerufen am 24.01.2017).