Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,4

Sie sehen den Datensatz 255 von insgesamt 571.

(Boso von Vienne überwirft sich mit den) westfränkischen Großen um Hugo Abbas.

Überlieferung/Literatur

Keine direkten Nachrichten. – Zu erschließen aus der Tatsache, daß Boso nach der Einigung von Verdun (Reg. 2739) nicht mehr zusammen mit der Gruppe um Hugos Abbas und den Söhnen Ludwigs des Stammlers genannt wird, ferner aus dem auffallenden Titel Bosos in seiner am 25. Juli ausgestellten Urkunde (das nachfolgende Reg.) wie letztendlich aus seiner Königserhebung am 15. Oktober (Reg. 2752.

Kommentar

Zu den möglichen Ursachen des Zerwürfnisses zwischen Boso und der Gruppe um Hugo Abbas vgl. Poupardin, Provence, S. 95; Werner, Gauzlin S. 427f.; Kasten, Königssöhne, S. 488f.; Offergeld, Reges pueri, S. 358 – 360. – Poupardin, a.a.O., nimmt wohl zu Recht an, daß in Verdun nicht nur das westliche Lotharingien, sondern auch das Kernland Bosos um Vienne und Lyon, wo um 883 nach Karl III. datiert wurde (Reg. 2812), an Ludwig den Jüngeren von Ostfranken abgetreten wurde, wodurch Bosos herausragende Stellung dort gefährdet war.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,4 n. 2740, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/e9f0ef9c-e501-4d32-a234-4d4a60925d39
(Abgerufen am 21.01.2017).