Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,4

Sie sehen den Datensatz 563 von insgesamt 571.

Konrad (von Burgund) überträgt dem Kloster Cluny auf Bitten seines consanguineus, des Grafen Hugo (des Schwarzen), die Villa Boliniacum (Bouligneux) mit zugehöriger Kirche im Gau von Lyon mit allen Pertinentien.

Originaldatierung:
a. inc. 943, anno sexto regnante domno Chuonrado rege filio Rodulfi.
Empfänger:
Kloster Cluny

Überlieferung/Literatur

D Burg. 27.

Kommentar

Das im Original überlieferte D Burg. 27 stellt ein Parallelstück zu D Burg. 28 (das vorige Reg.) und wurde wie jenes vom Notar Heinrich in Vertretung des formellen Kanzleileiters, Bischof Aimo von Genf, rekognosziert. In der Sache handelt es sich um eine Bestätigungsurkunde Konrads, da die genannte Villa bereits 940 durch eine Präkarieurkunde an Cluny gekommen war; vgl. Schieffer, Vorbemerkung. – Vgl. im übrigen das vorige Reg.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,4 n. 3044, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/e83d9b37-75d4-4175-8506-151d118af24d
(Abgerufen am 24.05.2017).