Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,4

Sie sehen den Datensatz 17 von insgesamt 571.

Versammlung (conventus). Zahlreiche Erzbischöfe, Bischöfe und Grafen (venientes namque religiosissimi et venerabiles patres inlustrissimaque societas comitum solito more, sicut in aliis locis, Salmoringam villam) aus dem Reich Karls von der Provence beraten über communis utilitas ad iustitiam totius Provinciae. – Als Teilnehmer genannt (quorum nomina sunt haec) sind die Erzbischöfe Agilmar von Vienne (vgl. das folgende Reg.), Remigius von Lyon und Rotland von Arles, die Bischöfe Joseph von Saint-Jean-de-Maurienne, Ebo von Grenoble, Trudbert von Apt (Adtensis) und Arpert von Embrun – die Grafen Wigerich (vgl. das folgende Reg.), Gairard (Gerhard von Vienne), Fulherad (Fulchrad von Arles), Arnulf, Autrannus, Begere, Ucpold, Barnard, Ingelramnus und Gairung – die Vassi dominici Adalbert, Richard und Erpin sowie zahlreiche titellose Laien.

Überlieferung/Literatur

Erwähnt in der Narratio einer in Sermorens ausgestellten, undatierten Gerichtsurkunde (das folgende Reg.).

Kommentar

Sermorens (Dép. Isère, Arr. Grenoble, Ct. und Com. Voiron), auch Landschaftsname im Dép. Isère südlich von La Tour-du-Pin. Zur Frühgeschichte des Sermorens, der bei der Reichsteilung des Jahres 863 an Lothar II. fiel (Reg. 2555), vgl. Schilling, Guido von Vienne, S. 106 – 111; Ripart, Sermorens, bes. S. 257 – 259 (jeweils mit Erwähnung des Placitums); siehe auch Colardelle/Mazard, Evolution, bes. S. 75f.; Poly, Crise, bes. S. 120ff. (mit instruktiven Karten S. 122 u. 137); Demotz, Bourgogne, passim, sowie unten Reg. 2546 (Dep. Prov.13). – Die hier vorgezogene Frühdatierung des Treffens (vgl. Louis, Girart, S. 55, zu 855 – 858, gegen Poupardin, Provence, S. 2 Anm. 4, zu 858 – 860) basiert in erster Linie auf der Tatsache, daß Bischof Joseph von Saint-Jean-de-Maurienne schon 858 oder 859 in Abbo einen Nachfolger gefunden hat (ed. Hartmann, MGH Conc. 3, S. 463 Anm. 97). Den Terminus post stellt der Tod Lothars I. dar (Reg. 2493). – Ob wir neben der Zusammenkunft der Bischöfe und Grafen auch eine gesondert tagende Synode der anwesenden sieben Bischöfe, darunter der drei hochrangigsten Erzbischöfe des Regnum, annehmen dürfen, wie es von der Themenstellung: communis utilitas ad iustitiam totius Provinciae, her naheliegt, ist unklar. ed. Hartmann, MGH Conc. 3, hat das Treffen nicht berücksichtigt. Zu Erzbischof Rotland von Arles, der noch unter Lothar I. erhoben worden war (Böhmer-Herbers I, Nr. 242), siehe Regg. 2552, 2567, 2571 u. passim. Zum Terminus Provincia als Bezeichnung für das Gesamtreich Karls von der Provence vgl. Poupardin, Provence, S. 2f., 281 – 285. – Zu dem in der eindrucksvollen Grafenliste an erster Stelle genannten Grafen Gairard (Gerhard von Vienne), dem faktischen Regenten des Regnum Provinciae, vgl. zuletzt Reg. 2498. Zu Fulchrad von Arles siehe Poupardin, a.a.O., S. 3f.; Poly, Provence, S. 41; Mazel, Horizons, S. 457. Die übrigen Grafen sind nicht näher zu identifizieren: Ders., S. 8, 14 u. passim. – Vgl. noch Ganivet, Représentation, S. 134f.; Grimaldi, Justice, S. 73.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,4 n. 2508, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/e459997b-5bee-42a7-afcc-58d040b47875
(Abgerufen am 28.04.2017).