Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,4

Sie sehen den Datensatz 214 von insgesamt 571.

Boso (von Vienne), von der Ankunft des Papstes Johannes’ VIII. in Arles am Pfingstfest (11. Mai) durch dessen Boten informiert (Iohannes papa ... navigio Arelatum in die sancto Pentecostes appulit suosque nuntios ad Bosonem comitem misit: Ann. Bertin.), sucht diesen zusammen mit seiner Gemahlin Irmingard auf (Arelatum ... intravimus ... illicque Bosonem principem generum vestrum communem et filiam domnam Hermengardam alloquentes: J-E 3146).

Überlieferung/Literatur

Ann. Bertin. a. 878, ed. Grat, Annales Bertiani, S. 223; Registerschreiben Johannes’ VIII. an die Kaiserin Angilberga wohl von 878 Mai aus Arles (J-E 3146, siehe Reg. 2703), ed. Caspar, MGH Epist. 7, Nr. 94 S. 88f., bes. S. 89 Z. 8 – 11.

Vgl. J-E I, S. 399; Italia pont. V, Nr. 121 S. 43; Schilling, Gallia pont. III/1, S. 362 Nr. *19 – *20.

Kommentar

Boso war anscheinend nicht in Arles anwesend, als der Papst dort landete, muß sich aber bald bei diesem dort (illic) eingefunden haben, wie sich aus den nachfolgenden Ereignissen ergibt; vgl. Lapôtre, L’Europe, S. 344f.; Dümmler, Geschichte III2, S. 77f.; Poupardin, Provence, S. 86; Seemann, Boso, S. 50f.; Caspar, Register, S. 147; Haller, Papsttum II, S. 116f. – Zum ungewöhnlichen Seeweg des Papstes sowie allgemein zum Seeverkehr zwischen der Provence und Italien und seinen verkehrsgeschichtlichen Grundlagen siehe Berza, Voyage, bes. S. 77 – 80, 86.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,4 n. 2701, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/e138908c-a641-4b47-abc4-96a86d326906
(Abgerufen am 22.07.2017).