Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,4

Sie sehen den Datensatz 202 von insgesamt 571.

Boso (von Vienne) verschwört sich mit zahlreichen (westfränkischen und burgundischen) Großen, darunter Hugo Abbas, Graf Bernhard von der Auvergne und Markgraf Bernhard von Gothien, die Karl (der Kahle) zu sich nach Italien bestellt hatte, gegen den Kaiser und verweigert die Heeresfolge (Imperator autem ... exspectavit primores regni sui, Hugonem abbatem, Bosonem, Bernardum Arvernicum comitem itemque Bernardum Gothiae markionem, quos secum ire iusserat; qui una cum aliis regni primoribus, exceptis paucis, et episcopis adversus eum conspirantes coniuraverant).

Überlieferung/Literatur

Siehe Böhmer-Zielinski I, Nr. 524.

Kommentar

Karl der Kahle hatte in Oberitalien vom Anmarsch König Karlmanns von Ostfranken erfahren und spätestens jetzt seine Großvasallen aufgeboten. Diese standen seinem neuerlichen Italienzug schon in Quierzy (Reg. 2681) ablehnend gegenüber. Zu den möglichen Ursachen der Verschwörung siehe Nelson, Charles the Bald, S. 251f. – Außer der Böhmer-Zielinski I, Nr. 524, genannten Literatur siehe noch Poupardin, Provence, S. 83f.; Calmet, Diplomatie, S. 172 – 180.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,4 n. 2689, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/e0a1cf34-958c-4d2f-a7e4-6e97f8b723f8
(Abgerufen am 29.03.2017).