Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,4

Sie sehen den Datensatz 293 von insgesamt 571.

Karlmann (II. von Westfranken) restituiert dem Bistum Autun unter Bischof Adalgar auf Bitten des Grafen Richard von Autun die Villa Teigny.

Empfänger:
Bistum Autun unter Bischof Adalgar

Überlieferung/Literatur

D Kn. II.49.

Kommentar

Die im Original überlieferte Urkunde Karlmanns markiert den Abfall des Bischofs Adalgar von Autun, der zuletzt im Dezember 879 (Reg. 2757) als Kanzleileiter Bosos fungiert hatte. Karlmann war nach dem Scheitern der Belagerung von Vienne (das vorige Reg.) anscheinend in jene westfränkischen Gebiete gezogen, in denen Boso zuvor noch Anerkennung gefunden hatte, um diesem dort die weitere Unterstützung zu entziehen. Bei der Neronda villa, dem Ausstellort unserer Urkunde, handelt es sich mit großer Wahrscheinlichkeit um Nérondes im Berry westlich von Nevers (Dép. Cher); vgl. Poupardin, Provence, S. 128; Bautier, Origines, S. 57f.; Ders., Recueil des Actes de Louis II le Bègue, Introduction, S. XLVIf. – Graf Richard von Autun ist der Bruder Bosos (Richard Iustitiarius), der spätestens jetzt sich mit der Karolingerherrschaft abgefunden zu haben scheint; vgl. Reg. 2773. – Vgl. auch Reg. 2786.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,4 n. 2778, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/dfb3eb1b-a80a-4a94-bae9-7b6318c08a03
(Abgerufen am 26.07.2017).