Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,4

Sie sehen den Datensatz 258 von insgesamt 571.

Bischof Adalgar von Autun weist den Kanonikern der Kirche Saint-Nazaire (Kathedrale von Autun) für deren Unterhalt die dem Bistum zuvor vom verstorbenen König Ludwig (dem Stammler) urkundlich restituierte Villa Bligny-sur-Ouche zu (D LuSt.29), dessen Urkunde zuvor der magnificus dux Boso (Boso von Vienne) auf den Altar des Hl. Nazarius niedergelegt hat (das vorige Reg.), mit der Bestimmung, pro statu totius regni und für (den verstorbenen) Kaiser Karl (den Kahlen), (den verstorbenen) König Ludwig (den Stammler), für Boso (von Vienne) und Graf Theoderich sowie deren Gemahlinnen und deren gegenwärtige und künftige Kinder zu beten (orantes assidue ... pro gloriosos duce Bosone necnon et inclito comite Theodorico et eorum uxoribus atque liberis qui sint vel futuri fuerint).

Überlieferung/Literatur

Undatierte Charta des Bischofs Adalgar von Autun, ed. Charmasse, Cartulaire Autun, II, Nr. 1 S. 85 – 86; ed. Lex, Documents des Archives de Saône-et-Loire, Nr. 6 S. 253 – 256.

Kommentar

Zur Datierung und zur Sache vgl. das vorige Reg. Graf Theoderich wird der zuletzt in Reg. 2739 bezeugte Kämmerer des verstorbenen Ludwigs des Stammlers sein. – Solche Seelgerätstiftungen für lebende und verstorbene Könige durch die ihnen besonders nahestehenden Bischöfe lassen sich vor allem in Italien mehrfach nachweisen; vgl. Böhmer-Zielinski II, Nr. 932 (mit weiteren Hinweisen).

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,4 n. 2743, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/dc626a9b-c3ff-41dc-846b-d35af00da1f7
(Abgerufen am 21.07.2017).