Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,4

Sie sehen den Datensatz 147 von insgesamt 571.

Datierung der Schenkungsurkunde des Chorepiscopus Constantius und seines Bruders, des Diakon Adrulfus, die der Kathedrale von Vienne unter Erzbischof Ado genannte Güter im Gau von Vienne unter Nießbrauchsvorbehalt übertragen, nach Herrscherjahren Karls (des Kahlen). – Ohne Schreibernennung ... anno .I. regnante … Carolo in regnum quondam nepotis sui (scil. Lothar II.).

Überlieferung/Literatur

Charta cessionis, ed. Chevalier, Cartularium St.-Andreae, Appendix II, Nr. 106* S. 9* – 11*, zu 870.

Reg.: Chevalier, Regeste Dauphinois, Nr. 770, zu 870.

Kommentar

Daß in der Datierung Karl (der Jüngere) von der Provence (855 – 863) gemeint sein könnte (so Jean-Baptiste Moulinet, Vérification et description du Cartulaire du chapitre de Saint-Maurice de Vienne, 1771, ed. Chevalier, Description Saint-Maurice, S. 33 Nr. 127 = S. 316 Nr. *6), ist kaum anzunehmen; vergleichbare Datierungen finden sich in Regg. 2637, 2641 u. 2651. – Karl der Kahle konnte sich erst zur Jahreswende 870/871 in Vienne durchsetzen; vgl. Regg. 26332635. Siehe auch Louis, Girart I, S. 116 in Anm. – Zum Chorepiscopus Constantius vgl. noch Reg. 2659.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,4 n. 2636, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/dbaa38d8-eea3-420c-9f7e-7c626d1f171d
(Abgerufen am 05.12.2016).