Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,4

Sie sehen den Datensatz 219 von insgesamt 571.

Papst Johannes (VIII.), der nach seiner Ankunft in Arles von (zahlreichen) Erzbischöfen (und Bischöfen) aufgesucht worden ist (vgl. Reg. 2702), beschwert sich bei Erzbischof Teutramnus (von Tarentaise) über dessen Fernbleiben (Miramur fraternitatem tuam ... nos ... minime consolari et occurrere studuisti) und fordert ihn auf, sich zusammen mit seinen Suffraganen bei ihm einzufinden und einer geplanten Synode beizuwohnen, auf der unter anderem der schon länger andauernde Streit zwischen Bischof Bernarius (von Grenoble) und Bischof Adalbert (von Saint-Jean-de-Maurienne) beigelegt werden soll.

Überlieferung/Literatur

Registerschreiben Johannes’ VIII. an den genannten Erzbischof von 878 Ende Mai/Anfang Juni, ed. Caspar, MGH Epist. 7, Nr. 117 S. 107.

Regg.: J-E 3150; Chevalier, Regeste Dauphinois, Nr. 807.

Kommentar

Der Papst erwähnt auch zwei Briefe, die er in dieser Angelegenheit zuvor an die Erzbischöfe Rostagnus von Arles und Otramnus von Vienne geschrieben hat; vgl. Reg. 2700 (dort auch zum Hintergrund des Streits).

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,4 n. 2706, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/cf0ca62f-b3f8-4a89-8786-ea939d960ef2
(Abgerufen am 24.01.2017).