Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,4

Sie sehen den Datensatz 352 von insgesamt 571.

Karl (III.) bestätigt seiner Nichte, (der Königin) Irmingard, die durch ihren Getreuen Winigis an ihn herangetreten ist und ihn gebeten hat, die ihr und ihrem Sohn in Kirchen verfügte Besitzbestätigung (Reg. 2835) durch ein Präzept zu bekräftigen (obsecrans ut sicut ei de proprietatibus suis filiique sui Chilihheim perdonavimus, ita nostro praecepto stabilitum fore censeremus), den gesamten Besitz – und zwar sowohl ihr selbst wie auch ihrem Sohn Ludwig (dem Blinden) und dessen Schwestern – , den Irmingard von ihrem Vater Kaiser Ludwig (II.) in verschiedenen Orten zu freiem Eigen erhalten hat, sowie ihren gesamten ererbten Besitz in Italien, Burgund und in der Francia (et quicquid ex diversis partibus tam in Italia quam Burgundia vel Frantia ... ipsi ... pertinet).

Empfänger:
Nichte, (der Königin) Irmingard

Überlieferung/Literatur

D Ka.III. 165.

Regg.: Chevalier, Regeste Dauphinois, Nr. 866; BM2, Nr. 1756; Böhmer-Zielinski I, Nr. 765.

Kommentar

Besondere Beachtung verdient die im Original über das Archiv von S. Sisto in Piacenza überlieferte Bestätigungsurkunde Karls III. für die Königin Irmingard wegen der Erwähnung des sonst nur aus den Ann. Fuld. bekannten Treffens von Kirchen (Reg. 2833). Warum die Beurkundung der bereits dort erfolgten Besitzbestätigung (Reg. 2835) nicht schon in Kirchen selbst erfolgte, wo sich der Kaiser über 14 Tage lang aufhielt, ist unklar. Erwähnt werden neben dem kleinen Ludwig auch die zwei (oder mehr?) Töchter Irmingards, also Schwestern Ludwigs, von denen eine schon 880 begegnet ist (Reg. 2775). Im übrigen fällt auf, daß Irmingard der Titel einer Königin vorenthalten bleibt, obwohl die Urkunde mit ziemlicher Sicherheit (Kehr, Vorbemerkung) von Empfängerseite mundiert wurde. – Bei Winigis könnte es sich um jenen Winegis handeln, für den Ludwig der Blinde 901 in Italien geurkundet hat (Böhmer-Zielinski II, Nr. 1129). – Vgl. Poupardin, Provence, S. 142, 147; Ewig, Ludwig, S. 581f.; Hlawitschka, Lotharingien, S. 33, 36; MacLean, Kingship, S. 165.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,4 n. 2837, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/ce02ce4b-3852-4286-929e-76daecec6d86
(Abgerufen am 21.01.2017).