Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,4

Sie sehen den Datensatz 556 von insgesamt 571.

Engelbert, Bruder des Erzbischofs Sobon von Vienne, schenkt dem Kloster Cluny unter Abt Hemard (lies: Aymard) zu seinem und seiner Angehörigen Seelenheil umfänglichen Besitz in genannten Orten (im Viennois) . – Eldebertus iubente Barnardo ... scripsi ... annos .IIII. regnante Conrado.

Empfänger:
Kloster Cluny unter Abt Hemard
Unterschriften:
Unterschrift unter anderem des Erzbischofs Sobon

Überlieferung/Literatur

Charta donationis, ed. Bruel, Recueil des chartes de l'abbaye de Cluny, I, Nr. 523 S. 508 – 510 (zu 940 – 941).

Reg.: Chevalier, Regeste Dauphinois, Nr. 1149, zu „(940/941)“.

Kommentar

Zur Datierung zu Juli 942 vgl. Fournial, Souveraineté, S. 423f. in Anm. 40; Winzer, Einzugsbereich, S. 246; skeptisch Schieffer, Einleitung, S. 14 Anm. 5. Zu Eldebert und Barnard siehe zuletzt Reg. 3023. – Zu Engelbert und dem Verwandtenkreis um Erzbischof Sobon vgl. Winzer, a.a.O., S. 245 – 248. Zu Aymard, dem dritten Abt von Cluny (siehe noch Reg. 3040), vgl. Wollasch, Cluny, S. 61 – 77; Ders., in LexMA I (1980) Sp. 240 (s.v. Aimard); Rosé, Construire, bes. S. 281f.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,4 n. 3037, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/cb839b24-2f21-4ba4-b283-daa3a35ce6f2
(Abgerufen am 13.12.2017).