Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,4

Sie sehen den Datensatz 93 von insgesamt 571.

Der auf einem Treffen zwischen Karl (dem Kahlen) und Lothar (II.) verabredeten gemeinsamen Gesandtschaft (missaticum communiter ordinantes) an Papst Nikolaus (I.) gehören als Vertreter Karls Erzbischof Egilo von Sens, als Vertreter Lothars der Erzbischof Ado von Vienne sowie der häusliche Vertraute Lothars (suum a secretis domesticum), Waltar, an, die den Auftrag haben, dem Papst die Auffassung der beiden Könige vertraulich mitzuteilen (papae Nicolao quae sibi visa sunt secretius mandant).

Überlieferung/Literatur

Ann. Bertin. a. 866, ed. Grat, Annales Bertiani, S. 129f.

Regg.: BM2, 1313b; Schilling, Gallia pont. III/1, S. 108 Nr. *102.

Kommentar

Das Treffen fand kurz nach der Synode von Soissons (das vorige Reg.) statt. – Kremers, Ado, S. 30f., bezweifelt, daß Ado von Vienne wegen seiner Opposition zu Lothar II. (s. bes. Regg. 2565, 2568 u. 2587) tatsächlich als dessen Vertreter nach Rom gezogen ist; vgl. Schilling, a.a.O., Kommentar, sowie Reg. 2591 – Unter der älteren Literatur siehe bes. Parisot, Lorraine, S. 291f. – Zu Waltar, der mit dem gleichnamigen Grafen und engen Vertrauten Lothars II. identisch sein dürfte, vgl. Parisot, a.a.O., S. 182 Anm. 2, 291 – 293; siehe auch D LdJ. 6 (mit der Vorbemerkung) sowie Regg. 2587 u. 2591

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,4 n. 2583, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/c837c819-efcd-4f6e-ae4a-1cc5b06f8871
(Abgerufen am 24.07.2017).