Regestendatenbank - 184.914 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,4

Sie sehen den Datensatz 331 von insgesamt 571.

Karl (III.) überträgt dem Vodelgisus, einem Vasallen des Markgrafen Rudolf (von Burgund), genannten Besitz in der Grafschaft Waadt.

Empfänger:
Vodelgisus

Überlieferung/Literatur

D Ka.III. 112.

Siehe Böhmer-Zielinski I, Nr. 744.

Kommentar

Wie schon Kehr, Vorbemerkung zu D Ka.III. 112, vermutet hat, steht die im Chartular von Lausanne überlieferte und Besitzungen zwischen Lausanne und Yverdon betreffende Urkunde für Vodelgisus wohl mit dem Zug Karls III. nach Westfranken in Zusammenhang, wo Karlmann II. am 6. Dezember 884 gestorben war (das vorige Reg.). Daß auch Markgraf Rudolf selbst, der spätere König Rudolf I. von Hochburgund, Karl III. wegen des bevorstehenden Zugs nach Westfranken damals in Oberitalien aufgesucht hat, vermutet Schieffer, DD Regum Burgund., Einleitung, S. 6; vgl. ebd., Vorbemerkung zu D Burg. 2 und 7. – Karl III. hatte seine Herrschaft in Lausanne, dessen Bischof Hieronymus zu den Königswählern Bosos gezählt hatte, schon 880 durchsetzen können, wobei Hieronymus von ihm wohl anerkannt wurde; siehe Regg. 27662768, 2781. – Im Zusammenhang mit dem genannten Zug Karls III. nach Westfranken hat dieser auch für einen gewissen Reginold geurkundet; vgl. D Burg. 2, 19. Dazu und zu einem weiteren (fraglichen) Deperditum Karls III. für das Bistum Sitten siehe schon Kehr, Vorbemerkung zu D Ka.III. 112. Zu den ersten aus westfränkischem Boden ausgestellten Urkunden Karls III. (DD Ka.III. 116 – 118) vgl. auch Dümmler, Geschichte III2, S. 234. – Vgl. noch Poupardin, Provence, S. 133 Anm. 3. – Siehe im übrigen Böhmer-Zielinski I, Nr. 744.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,4 n. 2816, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/c0fc5520-018d-4467-9ddf-562e4cf615cb
(Abgerufen am 08.12.2019).