Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,4

Sie sehen den Datensatz 261 von insgesamt 571.

Erzbischof Hinkmar von Reims dankt Boso (von Vienne) (Bosoni viro inclyto graciarum referens actiones) dafür, daß er die in der Provence (Provincia) gelegenen Güter der Reimser Kirche beschützt hat, beklagt aber, daß Boso, wie ihm zu Ohren gekommen sei, Besitzungen verschiedener Kirchen an seine Vasallen ausgegeben habe (res diversarum ecclesiarum suis hominibus dedisset).

Empfänger:
Boso (von Vienne)

Überlieferung/Literatur

Verlorenes Schreiben Hinkmars von Reims, regestenartig erwähnt bei Flodoard, Hist. Rem. eccl. III, 26, ed. Stratmann, S. 342 Z. 21

S. 343 Z. 4.

Regg.: Schrörs, Hincmar, Nr. 448; Sot, Flodoard, S. 599f. Nr. 47.

Vgl. das folgende Reg.

Kommentar

Karl der Kahle hatte nach dem Tod Kaiser Ludwigs II. von Italien Boso von Vienne etwa zur Jahreswende 875/876 mit der Provence betraut (Reg. 2665). Wahrscheinlich steht Bosos von Hinkmar kritisiertes Vorgehen mit den Vorbereitungen seiner Königserhebung im Zusammenhang (vgl. das vorige Reg.), so daß sein Schreiben eher an das Ende des möglichen Zeitraums einzuordnen ist; siehe auch das folgende Reg. – Vgl. Dümmler, Geschichte III2, S. 124; Seemann, Boso, S. 80; Sot, a.a.O., S. 603; Stratmann, ed. cit., S. 342 Anm. 87.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,4 n. 2746, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/c0918741-174e-4dcb-aa31-784f020001a1
(Abgerufen am 17.01.2017).