Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,4

Sie sehen den Datensatz 146 von insgesamt 571.

Karl (der Kahle) übergibt Vienne dem Bruder seiner Gemahlin Boso (ipsam Viennam Bosoni fratri uxoris suae commisit) und eilt über Autun und Sens so schnell wie möglich nach Saint-Denis.

Überlieferung/Literatur

Ann. Bertin. a. 871, ed. Grat, Annales Bertiani, S. 179.

Kommentar

Von Bosos, des späteren Königs Tätigkeit in Vienne zeugt ein undatiertes, zu Lebzeiten Ados von Vienne († 16. Dezember 875) ausgestelltes Placitum, in dem der Vizegraf Erlulf als Missus Bosos begegnet (Reg. 2659). Auch scheint Boso damals das Kloster Saint-André-le-Haut in Vienne als Laienabt übertragen worden zu sein (Reg. 2643). Schon Ende 871/Anfang 872 muß er Vienne wieder verlassen haben; vgl. Reg. 2648. – Urkundlich nachweisbar ist Karl der Kahle in Saint-Denis erst am 20. März (D KdK. 345). – Vgl. Poupardin, Provence, S. 62f.; Krah, Absetzungsverfahren, S. 136.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,4 n. 2635, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/c021be5e-87ee-4c7b-896f-bda20d31eb0a
(Abgerufen am 28.05.2017).