Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,4

Sie sehen den Datensatz 389 von insgesamt 571.

Ludwig überträgt dem Kloster Saint-Philibert (in Tournus) unter Abt Blitgar zum Schutz vor den Überfällen durch die Normannen die Abtei Donzère (abbatiam Doseram quam eis [sic!] ad Normannorum rabiem vitandam iam dudum concesseramus).

Überlieferung/Literatur

Erwähnt in Urkunde Ludwigs des Blinden für Abt Blitgar von Saint-Philibert von 897 (D Prov. 31 = Reg. 2900), bes. S. 58 Z. 29f. Vgl. Chron. Trenorchiense c. 29, ed. Poupardin, Monuments, S. 90: Duseram, quam ante ob refugium iam beato dederat [scil. Ludwig] Philiberto).

Kommentar

Die Übertragung der Abtei Donzère geht schon auf Karl III. zurück; vgl. D Dep. Ka.III.162/Reg. 2834. Ludwig der Blinde scheint sie zunächst ohne Ausstellung einer Urkunde bestätigt zu haben, vielleicht im Zusammenang mit seiner Königserhebung. – Zu mehreren verlorenen Präzepten Ludwigs des Blinden für Saint-Philibert, die in dem genannten Chronicon an gleicher Stelle erwähnt werden, vgl. Reg. 2905A.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,4 n. 2872A, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/be4e277e-e874-439b-94e1-5c2a82eede18
(Abgerufen am 20.01.2017).