Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,4

Sie sehen die Regesten 401 bis 450 von insgesamt 571

Anzeigeoptionen

Vorgeschichte und Regierung Ludwigs des Blinden (887/890-928) - RI I,3,4 n. 2884

893 (Mitte-Ende April)

(Die Grafen) Richard (Iustitiarius von Autun), Wilhelm (von der Auvergne) und Hadamar (von Poitiers) ziehen mit Heeresmacht (zur Unterstützung König Odos) den Königswählern Karls (des Einfältigen), darunter Erzbischof Fulko von Reims und Graf Heribert (von Vermandois), entgegen, die ihrerseits...

Details

Vorgeschichte und Regierung Ludwigs des Blinden (887/890-928) - RI I,3,4 n. 2885

893 Dezember 2

Erzbischof Bernuin von Vienne stattet das seiner Kirche unterstehende Kloster Saint-Chef (Saint-Theudère), das er mit Mönchen aus Montier-en-Der wieder besiedelt hat (Reg. 2873), auf Bitten seines (geistigen) Sohnes Hugo, der dort erzogen worden ist (annuente et petente filio nostro Hugone qui...

Details

Vorgeschichte und Regierung Ludwigs des Blinden (887/890-928) - RI I,3,4 n. 2886

893

Zusammenkunft der Erzbischöfe Aurelian von Lyon und Bernuin von Vienne mit den Bischöfen Gerald von Mâcon und Argrim von Langres sowie mit dem Propst Manno (aus dem Jurakloster Saint-Oyand-de-Joux).

Details

Vorgeschichte und Regierung Ludwigs des Blinden (887/890-928) - RI I,3,4 n. 2887

894 Mai 1, Chalon (-sur-Saône)

Provinzialsynode (comprovincialis synodus) der Kirchenprovinz Lyon mit Erzbischof Aurelian (sic, wohl eher Argrim) und den Suffraganbischöfen Walo von Autun, Ardrad von Chalon, Gerald von Mâcon und, vertreten durch Legaten, Thietbald von Langres.

Details

Vorgeschichte und Regierung Ludwigs des Blinden (887/890-928) - RI I,3,4 n. 2888

894 (Ende Juni?), Lorsch

König Arnulf (von Ostfranken), der nach Ende des Wormser Hoftags (BM2, Nr. 1897f) nach Lorsch zieht, überträgt dort Ludwig (dem Blinden), dem Sohn Bosos, auf Intervention von dessen Mutter, (der Königin) Irmingard, mehrere Städte mit den zugehörigen Gauen, die (König) Rudolf (I. von...

Details

Vorgeschichte und Regierung Ludwigs des Blinden (887/890-928) - RI I,3,4 n. 2889(F)

894 August 11, Inciae

Ludwig bestätigt (stabilitatis preceptum sancimus) Bischof Isaak (von Grenoble) und dessen Nachfolgern auf Bitten seiner Mutter, der Königin Irmingard, im Einvernehmen mit zahlreichen Großen (una cum episcopis, comitibus seu nonnullis regiminis nostri principibus) das Präzept seines Vaters,...

Details

Vorgeschichte und Regierung Ludwigs des Blinden (887/890-928) - RI I,3,4 n. 2890

895 April 4, (im Viennois?)

Der Notar Teudo, sancte Viennensis ecclesie notarius, schreibt die Schenkungsurkunde eines gewissen Arestagnus zugunsten der Kanoniker der Kathedralkirche von Vienne, denen er die Kapelle S. Ferreoli martyris im Gau von Vienne im Ort (villa vel locus) Sablonis (Sablons) überträgt.

Details

Vorgeschichte und Regierung Ludwigs des Blinden (887/890-928) - RI I,3,4 n. 2891

895 Mai, Vienne

Datierung einer Schenkungsurkunde genannter Privatleute über Grundbesitz im Gau von Vienne nach Post-Obitum-Jahren Bosos. – Actum Vienna civitate, publice. – Ayroardus … scripsi. – in anno .VIIII. post obitum Bosoni regis.

Details

Vorgeschichte und Regierung Ludwigs des Blinden (887/890-928) - RI I,3,4 n. 2892

895 Mai

Datierung einer Schenkungsurkunde genannter Privatleute zugunsten des Klosters Savigny nach Ludwig (dem Blinden), dem Sohn des Königs Boso. – Ohne Schreibernennung ... anno quinto advocati Domini Ludovici regis, filii Bosonis regis.

Details

Vorgeschichte und Regierung Ludwigs des Blinden (887/890-928) - RI I,3,4 n. 2893

896 (vor September?), Strangiata (Strangiata villa)

Ludwig überträgt (concederemus ... tradimus) seinem getreuen sacerdos Drogo in Anerkennung seines Dienstes (ob eiusdem fidelitatis devotissimum servitium) auf Bitten seiner Getreuen, des Erzbischofs Bernuin von Vienne und des Vizegrafen Berilo (Berilo vicecomes), zwei Kapellen im Gau von Vienne...

Details

Vorgeschichte und Regierung Ludwigs des Blinden (887/890-928) - RI I,3,4 n. 2894

896 (vor September?), Kloster Carpentras (?) (apud Curpetratensium/ Carpentratensium monasterium)

Ludwig schenkt (donamus et perfecte firmamus) der (bischöflichen) Kirche von Apt (sedem Attensis ecclesiae ... in honore et veneratione s. Dei genitricis Mariae et b. Castoris egregii confessoris), die durch Überfälle von Heiden und üblen Christen schwer gelitten hat (variis casibus tam...

Details

Vorgeschichte und Regierung Ludwigs des Blinden (887/890-928) - RI I,3,4 n. 2895

896 (September – Dezember?), bei Lyon (apud Lugdunum)

Ludwig bestätigt (corroboraremus ... statuimus et decernimus) auf Bitten des Erzbischofs Bernuin von Vienne und auf Ersuchen seiner Mutter (Irmingard) (monente domina genitrice nostra) die dem Kloster Saint-Chef (Saint-Theudère) bei Vienne (in eiusdem ecclesiae parochia situm), das der Kirche...

Details

Vorgeschichte und Regierung Ludwigs des Blinden (887/890-928) - RI I,3,4 n. 2896

896 (September – Dezember?), Kirche Saint-Florent d’Orange (apud ecclesiam S. Florentii in Aurasicensi civitate)

Ludwig restituiert (restituere deberemus ... largimur ... concedimus) dem Bistum Uzès unter Bischof Amelius (Amelius Ucetiae civitatis venerabilis episcopus ... s. Theodorito et Ucetiae sedi) eingedenk seines treuen Dienstes (propter fidelitatem maximam devotissimumque animum ac strenuum in...

Details

Vorgeschichte und Regierung Ludwigs des Blinden (887/890-928) - RI I,3,4 n. 2897

(891 – 897 erste Hälfte)?

(Die Königin) Irmingard (bestätigt und) überträgt zusammen mit Ludwig (dem Blinden) per preceptum regale nach dem Beispiel der Könige und Kaiser seit der Zeit Karls des Großen sowie zuletzt König Bosos (Reg. 2824) dem Bistum Valence Villa Nova (Villeneuve) (Villam Novam, quam sui [scil. Ludwigs...

Details

Vorgeschichte und Regierung Ludwigs des Blinden (887/890-928) - RI I,3,4 n. 2898

(896 Ende – 897 vor Juni 22)

Tod der Königin Irmingard, der Mutter Ludwigs (des Blinden).

Details

Vorgeschichte und Regierung Ludwigs des Blinden (887/890-928) - RI I,3,4 n. 2899

(896 Ende – 897 vor Juni 22)

Die Königin Irmingard wird in der Kathedrale von Vienne beigesetzt.

Details

Vorgeschichte und Regierung Ludwigs des Blinden (887/890-928) - RI I,3,4 n. 2900

897 (?) Juni 22, Sitilianis in der Grafschaft Avignon

Ludwig bestätigt (praecepto nostrae auctoritatis firmaremus) Abt Blitgar von Saint-Philibert (in Tournus) (abba Blitgarius ex monasterio s. Dei genitricis et perpetuae virginis Mariae ac s. Philiberti confessoris incliti) auf dessen Bitten für das Seelenheil seines Vaters Boso, seiner Mutter...

Details

Vorgeschichte und Regierung Ludwigs des Blinden (887/890-928) - RI I,3,4 n. 2901

(897 September – 898 August), Avignon?

Ludwig überträgt (concederemus) dem Priester und Propst Rigmund, seinem Getreuen (cuidam sacerdoti nomine Rigmundo ... fidelis noster Rigmundus sacerdos et prepositus), auf Bitten des Erzbischofs Rostagnus von Arles, seines Getreuen, eine Manse des Comitats von Vaison (-la-Romaine), gelegen im...

Details

Vorgeschichte und Regierung Ludwigs des Blinden (887/890-928) - RI I,3,4 n. 2902

(888 – 898) September 29, Vienne

(Provinzial-)Synode (synodus) unter Leitung des Erzbischofs Bernuin von Vienne, an der die Bischöfe Isaak von Grenoble und Isaak von Valence sowie Legaten mehrerer anderer Bistümer teilnehmen.

Details

Vorgeschichte und Regierung Ludwigs des Blinden (887/890-928) - RI I,3,4 n. 2903

(Vor oder in 898)

Engelberga, Tochter Bosos (von Vienne) und der Königin Irmingard, heiratet Herzog Wilhelm den Frommen von Aquitanien.

Details

Vorgeschichte und Regierung Ludwigs des Blinden (887/890-928) - RI I,3,4 n. 2904

899 (Januar 16 – 28), Vienne: Kathedrale – sacrum palatium – Kirche Saint-André (-le-Bas)

Wahl, Investitur und Weihe des Erzbischofs Ragamfred von Vienne unter Mitwirkung Ludwigs (des Blinden) und in Anwesenheit des Erzbischofs Arnald vom Embrun und der Bischöfe Wilhelm von (Saint-Jean-de-) Maurienne, Isaak von Grenoble, Isaak von Valence, Adalbold von Belley, Bledricus von Digne...

Details

Vorgeschichte und Regierung Ludwigs des Blinden (887/890-928) - RI I,3,4 n. 2905

899 (vor September), Vienne

Ludwig überträgt (concederemus) einem gewissen Aimo, seinem Getreuen, auf Bitten des Grafen Hugo, Sohn des Grafen Richard (von Autun), Besitzungen des Comitats von Lyon (res de comitatu Lugdunensi) zu erblichem Eigen (iure hereditario) im Umfang von insgesamt 300 Mansen mit allen Pertinentien...

Details

Vorgeschichte und Regierung Ludwigs des Blinden (887/890-928) - RI I,3,4 n. 2905A

(897 – 900 Mitte) ?

Ludwig stellt dem Kloster Saint-Philibert (de Tournus) unter Abt Blitgar mehrere Urkunden aus (Blitgarius ... aliaque perplura ab eodem [scil. Ludwig der Blinde] liberalitatis obtinuit et donationis precepta).

Details

Vorgeschichte und Regierung Ludwigs des Blinden (887/890-928) - RI I,3,4 n. 2906

(900 September oder etwas früher)

Ludwig zieht auf Einladung italischer Großer nach Italien.

Details

Vorgeschichte und Regierung Ludwigs des Blinden (887/890-928) - RI I,3,4 n. 2907

(900 September?), Turin? (in conventu Torinensi)

Ludwig (der Blinde?) überträgt (concederemus) Abt Gipperius zu dessen Lebzeiten (diebus vitḝ sue tantummodo) auf Bitten des ihm verwandtschaftlich verbundenen Grafen Hugo (illustrissimus comes nobisque viscerabiliter dilectus Hugo) (wohl Hugo von Vienne) die Abtei Saint-Oyand(-de-Joux) (abbatia...

Details

Vorgeschichte und Regierung Ludwigs des Blinden (887/890-928) - RI I,3,4 n. 2908

(891 – 900 [?] wohl eher 936 – 953) Februar

Datierung einer Charta über einen Grundstückstausch im Gau von Viviers zwischen genannten Privatleuten und dem Bischof (von Uzès) und Abt von Goudargues Rostagnus nach König Ludwig (dem Blinden?, wohl eher Ludwig IV. der Überseeische). – Facta est ... regnante Ludoico rege.

Details

Vorgeschichte und Regierung Ludwigs des Blinden (887/890-928) - RI I,3,4 n. 2909

895-901, Lyon (apud Lugdunum) - Italien

Ludwig überträgt (concessimus) der (erzbischöflichen) Kirche von Lyon (ecclesie b. prothomartiris Stephani Lugdunensis) unter Erzbischof Alwalo auf Bitten und Rat (deprecatione et ortatu sive consilio) seiner Mutter Irmingard für den treuen Dienst des genannten Alwalo, seines Lehrers (pro...

Details

Vorgeschichte und Regierung Ludwigs des Blinden (887/890-928) - RI I,3,4 n. 2910

(Um 900)

Ludwig heiratet (?) Anna, die Tochter Kaiser Leons VI. von Byzanz.

Details

Vorgeschichte und Regierung Ludwigs des Blinden (887/890-928) - RI I,3,4 n. 2911

(Um 900)

Ludwig überträgt Graf Adalelm (und dessen Gemahlin Rotlinde?) unbekannten Besitz.

Details

Vorgeschichte und Regierung Ludwigs des Blinden (887/890-928) - RI I,3,4 n. 2912

(Um 900)

Ludwig überträgt der (bischöflichen) Kirche von Avignon unter Bischof (Ratfred?) eine unterhalb der Stadt gelegene Insel (quandam insulam subtus Avinione sitam) in genannter Lage mit allem Zubehör und dem dritten Teil des Stadthafens (vgl. Reg. 2932).

Details

Vorgeschichte und Regierung Ludwigs des Blinden (887/890-928) - RI I,3,4 n. 2913

(Um 900)?

Ein ungenannter Herrscher (wohl Ludwig der Blinde) überträgt einer gewissen Liutgarda per praeceptum den Fiscus Aileracum (Lirac) mit der Kirche Saint-Pierre sowie die Kirche Saint-Laurent in der Villa Arboris (Saint-Laurent-des-Arbres).

Details

Vorgeschichte und Regierung Ludwigs des Blinden (887/890-928) - RI I,3,4 n. 2914

902 Mai

Datierung einer Verkaufsurkunde genannter Privatleute über Grundbesitz im Gau von Lyon, in der Ludwig (der Blinde) als Sohn Bosos bezeichnet wird. – Roitus (?) datavit... .II. [anno] regnante domno Ludovico imperatore, qui fuit filius Bosoni rege.

Details

Vorgeschichte und Regierung Ludwigs des Blinden (887/890-928) - RI I,3,4 n. 2915

902 Mai 15 (oder Juni 13), Attilianus (bei Narbonne)

Synode (concilium) der Kirchenprovinzen Arles und Narbonne unter Beteiligung des Erzbischofs Rostagnus von Arles.

Details

Vorgeschichte und Regierung Ludwigs des Blinden (887/890-928) - RI I,3,4 n. 2916

902 (Ende Juni/Anfang Juli)

Ludwig zieht sich in Anbetracht seiner militärischen Schwäche aus Italien zurück, nachdem er König Berengar (I.), der mit übermächtiger Heeresstärke herangezogen ist, (bei einem Treffen) einen Eid geleistet hat, nie wieder nach dorthin zurückzukehren.

Details

Vorgeschichte und Regierung Ludwigs des Blinden (887/890-928) - RI I,3,4 n. 2917

902 November 11, Vienne

Ludwig überträgt (concedimus et tradimus) seinen Getreuen Teutbert und Bernard auf Bitten des Dux und Marchio Wilhelm (des Frommen von Aquitanien), was rechtens erscheint (quod iuste et legaliter esse videtur), die Abtei Saint-Martin d’Ambierle (abbatiam in honore s. Martini dicatam qui...

Details

Vorgeschichte und Regierung Ludwigs des Blinden (887/890-928) - RI I,3,4 n. 2918

903 (?) April 17, Vienne

Ludwig überträgt (concedimus) dem Vizegrafen Berilo (Berilo vicecomes), seinem unermüdlichen Getreuen (cuidam inrevocabili fideli nostro), auf Bitten des Erzbischofs Ragamfred von Vienne, sacri palatii nostri notariorum nostrorum summus, und des Grafen Hugo, seines Verwandten (illustris comes...

Details

Vorgeschichte und Regierung Ludwigs des Blinden (887/890-928) - RI I,3,4 n. 2919

903 Juni 6

Ludwig bestätigt (corroboraremus) dem getreuen Grafen Adalelm und dessen vornehmer Gemahlin Rotlinde (gratissimo fideli nostro Adalelmo comiti et nobilissimae eius coniugi Rotlindi) eingedenk ihrer Treue (eorum fidelitatem circa nostram celsitudinem perspicimus) auf Bitten des Erzbischofs...

Details

Vorgeschichte und Regierung Ludwigs des Blinden (887/890-928) - RI I,3,4 n. 2920

903 September 17, Lyon

Ludwig überträgt (concederemus) dem Bischof Amelius (von Uzès) auf Bitten seiner Getreuen, des Grafen Teutbert und des vir strenuus Walo, zu freiem Eigen (iure proprietario) die im Comitat von Avignon gelegene Curtis Fretus mit der Kirche Saint-Rémy (Saint-Rémy-de-Provence) und allen...

Details

Vorgeschichte und Regierung Ludwigs des Blinden (887/890-928) - RI I,3,4 n. 2921

903 (Ende Februar – Dezember), Vienne (apud Viennam)

Ludwig bestätigt (concederemus et confirmaremus) dem Priester Rigmund, seinem treuen Fürbitter (cuidam nostro fideli oratori Rigemundo sacerdoti), auf Bitten des Kanzlers Arnulf, seines Getreuen, was er dem Rigmund schon vor längerer Zeit zu freiem Eigen übertragen hatte (D Prov. 36 = Reg....

Details

Vorgeschichte und Regierung Ludwigs des Blinden (887/890-928) - RI I,3,4 n. 2922

904 April 21, Arles

Ludwig überträgt (concederemus) Magnus, dem Abt der Kirche Notre-Dame et Saint-Victor in Marseille (abati eclesiḝ Dei genitricis Mariḝ et gloriosi martiris Victoris, cuius corpus in Massilia urbe requiescit), seinem Getreuen, zu seinem und seiner Angehörigen (parentes) Seelenheil auf Bitten des...

Details

Vorgeschichte und Regierung Ludwigs des Blinden (887/890-928) - RI I,3,4 n. 2923

904 (?) Oktober 26, Vienne

Ludwig restituiert (reddimus) der (erzbischöflichen) Kirche von Vienne (matri ecclesiae s. Mauricii Viennensium urbis) auf Bitten des dortigen Erzbischofs Ragamfred, sacri palatii nostri notariorum summus, und des Grafen Hugo, karissimus propinquus noster (vgl. D 40 = Reg. 2918, eingedenk ihrer...

Details

Vorgeschichte und Regierung Ludwigs des Blinden (887/890-928) - RI I,3,4 n. 2924

904 Oktober 31, Vienne

Ludwig bestätigt (confirmaremus) der ihm besonders nahestehenden (erzbischöflichen) Kirche von Vienne (specialis mater nostra ecclesia Viennensis, immo s. Mauritius) auf Bitten des dortigen Erzbischofs Ragamfred, sacri palatii nostri nothariorum nostrorum summus, den gesamten Besitz, wie ihn...

Details

Vorgeschichte und Regierung Ludwigs des Blinden (887/890-928) - RI I,3,4 n. 2925

(904)?

Papst Sergius (III.) mahnt Bischof Amelius von Uzès, die Verurteilung des Papstes Formosus zu respektieren, fordert die dem Apostolischen Stuhl zustehende Zinszahlung für die durch die Päpste Marinus (I.), Hadrian (III.) und Stephan (V.) ihm verliehene Abtei Saint-Gilles ein und verspricht ihm...

Details

Vorgeschichte und Regierung Ludwigs des Blinden (887/890-928) - RI I,3,4 n. 2926

905 (Mai)

Ludwig (der Blinde) kehrt unter Bruch seines Eides (Böhmer-Zielinski II, Nr. 1155) auf Einladung italischer Großer nach Italien zurück.

Details

Vorgeschichte und Regierung Ludwigs des Blinden (887/890-928) - RI I,3,4 n. 2927

905 (August?)

Der seines Augenlichts beraubte Ludwig (der Blinde) kehrt in sein angestammtes Reich zurück.

Details

Vorgeschichte und Regierung Ludwigs des Blinden (887/890-928) - RI I,3,4 n. 2928

905 (?) November 2, Mâcon

Datierung einer Kaufurkunde genannter Privatleute über Güter im Gau von Lyon, in der Ludwig (der Blinde) als Sohn Bosos bezeichnet wird. – Anastasius presbyter scripsi ... anno .VII. regnante Ludwico imperatore, filium Bosoni.

Details

Vorgeschichte und Regierung Ludwigs des Blinden (887/890-928) - RI I,3,4 n. 2929

906, Kloster Saint-Oyen an der Bourbonne

Erzbischof Austerius von Lyon und Bischof Gerard (lies Gerald) von Mâcon sitzen zu Gericht im Streit zwischen den (Dom-) Kanonikern von Saint-Vincent in Mâcon und den Mönchen von Saint-Oyand-de-Joux (Saint-Claude) über eine Kapelle in der Villa Gerii in curtile S. Albani, der zugunsten der...

Details

Vorgeschichte und Regierung Ludwigs des Blinden (887/890-928) - RI I,3,4 n. 2930

(899 – 907 April)

Erzbischof Ragamfred von Vienne bestätigt der Kirche Saint-Pierre vor den Mauern von Vienne auf Bitten des Vizegrafen von Vienne, Berilo, der ein auf Verwenden der Erzbischöfe Remigius von Lyon und Ado von Vienne ergangenes Präzept König Lothars (II.) anführt (D LdJ. 18 = Reg. 2554), in dem...

Details

Vorgeschichte und Regierung Ludwigs des Blinden (887/890-928) - RI I,3,4 n. 2931

907 (Mai – August), Vienne in ecclesia Domini et Salvatoris nostri

Im Streit zwischen Aribert, Abt des Klosters (Saint-Barnard de) Romans, und Bernard, Mönch und Abt des Hl. Mauritius (Bernardum venerabilem monachum sanctique Mauricii abbatem) über die Zehntrechte der in parochia S. Primi (Saint-Prim) in der Villa Tausiaco (Toisieu) gelegene Kapelle S. Severi...

Details

Vorgeschichte und Regierung Ludwigs des Blinden (887/890-928) - RI I,3,4 n. 2932

907 Oktober 19, Vienne

Ludwig bestätigt (confirmare dignaretur) der (bischöflichen) Kirche von Avignon (s. Avinionensis ecclesiae in honore s. Mariḝ Dei genitricis dicatḝ) auf Bitten des dortigen Bischofs Remigius, der durch Vermittlung eines Getreuen des Königs, des Grafen Teutbert (sub introductu cuiusdam fidelis...

Details