Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,4

Sie sehen den Datensatz 390 von insgesamt 571.

Erzbischof Bernuin von Vienne sucht zusammen mit Abt Adalrich Papst Formosus in Rom auf, um dessen Unterstützung für das Kloster Saint-Chef (Saint-Theudère) bei Vienne zu erwirken (propter adiutorium omnipotentis Dei impetrandum et intercessionem s. Petri et nostrḝ caritatis auxilium, abba illorum nomine Adalricus ... cum reverentissimo archiepiscopo Barnoino limina s. Petri acceleravit), in dem Bernuin zuvor die von den Heiden vertriebenen Mönche von Montier-en-Der angesiedelt hat (a facie paganorum elapsos et ... ab eodem venerabili archiepiscopo misericorditer suscepti).

Überlieferung/Literatur

Erwähnt im Privileg des Papstes Formosus von 891 November 25 für Saint-Chef (J-L 3474 = Reg. 2875).

Reg.: Schilling, Gallia pont. III/1, S. 118 Nr. *132 (= ebd., S. 240 Nr. *1).

Kommentar

Bernuin von Vienne war schon im Vorfeld der Königserhebung Ludwigs des Blinden nach Rom gereist (Reg. 2858). – Adalrich war anscheinend Abt der vertriebenen Mönche von Montier-en-Der und übernahm jetzt die Leitung von Saint-Chef. Allgemein zu dem der Kirche von Vienne unterstehenden und um 890 wohl verlassenen Kloster Saint-Chef, für das 893 Bernuin selbst (Schilling, a.a.O., S. 238), 896 auch Ludwig der Blinde auf Intervention seiner Mutter Irmingard geurkundet haben (D Prov. 35 = Reg. 2895), siehe Schilling, Gallia pont. III/1, S. 237 – 240. Zu Montier-en-Der siehe schon Regg. 2658 u. 2741.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,4 n. 2873, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/bd46b70b-3f4d-4386-8ac5-c9e14ea6239a
(Abgerufen am 21.07.2017).