Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,4

Sie sehen den Datensatz 407 von insgesamt 571.

Der Notar Teudo, sancte Viennensis ecclesie notarius, schreibt die Schenkungsurkunde eines gewissen Arestagnus zugunsten der Kanoniker der Kathedralkirche von Vienne, denen er die Kapelle S. Ferreoli martyris im Gau von Vienne im Ort (villa vel locus) Sablonis (Sablons) überträgt.

Originaldatierung:
a. r. Lu. 5.

Überlieferung/Literatur

Charta donationis (donatio, testamentum), ed. Chevalier, Cartularium St.-Andreae, Appendix, Nr. 10* S. 218 – 219.

Reg.: Chevalier, Regeste Dauphinois, Nr. 914 (zu „896/5“).

Vgl. Chevalier, Description Saint-Maurice, S. 23 Nr. 52.

Kommentar

Der Notar Teudo könnte mit jenem Teudo identisch sein, der zwischen 902 und 912 zwei Präzepte und eine Gerichtsurkunde Ludwigs des Blinden geschrieben hat (D Prov. 40, 46 u. 52 = Regg. 2918, 2924 u. 2941). Sein Neffe war der Notar Ubold (Reg. 2923); vgl. Prou-Poupardin, Recueil, S. X, XII; Zielinski, Urkundenwesen, S. 177 – 179.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,4 n. 2890, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/b8a65c05-60eb-4dd8-abd3-26f1db190045
(Abgerufen am 24.07.2017).