Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,4

Sie sehen den Datensatz 150 von insgesamt 571.

Erzbischof Remigius von Lyon ist auf der von Karl (dem Kahlen) einberufenen (westfränkischen) Reichssynode zugegen (episcopos totius regni ... rex synodum ... condiceret: Ann. Bertin. a. 871, ed. Grat, Annales Bertiani, S. 181), die über die Klage des Königs gegen Bischof Hinkmar von Laon verhandelt.

Überlieferung/Literatur

Synode, ed. Hartmann, MGH Conc. 4, S. 410 – 572, bes. S. 521 Z. 41 u. S. 523 Z. 15.

Kommentar

Zu Remigius vgl. zuletzt das vorige Reg.; siehe auch Martin, Conciles Lyon, Nr. 159. Zugegen war auch Erzbischof Hartwig von Besançon (vgl. Reg. 2672. – Unter der reichen Literatur zu Hinkmar von Laon (vgl. R. Grosse, Lex.MA V, Sp. 29) und der Synode von Douzy siehe bes. McKeon, Hincmar of Laon, S. 132 – 155; Hartmann, Synoden, S. 325 – 327.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,4 n. 2639, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/b4ee4906-a748-4544-8e96-657a6aa3a251
(Abgerufen am 22.05.2017).