Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,4

Sie sehen den Datensatz 552 von insgesamt 571.

Die Erzbischöfe Wido (von Lyon) und Sobon (von Vienne) nebst den Bischöfen Godescalc (von Le Puy-en-Velay) und Aurelius, (die sich an Rather von Verona gewandt und ihn zur Teilnahme an einer Synode aufgefordert haben), erhalten von diesem ein Schreiben aus dem Exil (in Como), in dem er sich für sein Fernbleiben entschuldigt.

Überlieferung/Literatur

Brief Rathers von Verona, ed. Weigle, Die Briefe des Bischofs Rather von Verona, Nr. 2, S. 20f. (mit der älteren Lit.; siehe noch Chevalier, Regeste Dauphinois, Nr. 1113); Notiz in Rathers Praeloquia 5, c. 12 (ed. Migne, PL 136, Sp. 298).

Vgl. Schröder, Synoden, Nr. 47 S. 233 – 235.

Kommentar

Zu Sache und Datierung siehe Weigle, Geschichte des Bischofs Rather, S. 361f. Zum Zeitpunkt und zur mutmaßlichen Dauer des Exils vgl. auch Böhmer-Zielinski III, Nr. 1701 (Kommentar), 1788 u. 1862. – Zu Erzbischof Wido von Lyon (929 – 949) siehe Gerner, Lyon, S. 126 – 130; er wird auch an erster Stelle als Adressat in zwei wohl gefälschten Schreiben Papst Leos VII. an den französischen Episkopat von 938/939 genannt, die hier nicht weiter zu berücksichtigen sind (J-L 3610 – 3611, ed. Zimmermann, Papsturkunden, Nr. †90 – †91 S. 157 – 162). Vgl. auch Regg. 2990 u. 3046. – Zu Sobon von Vienne vgl. zuletzt Reg. 2996. Zur möglichen Identität der beiden übrigen Bischöfe siehe Weigle, ed. cit. Möglicherweise ist statt Aurelius Alcherius zu lesen und damit Alcherius von Grenoble gemeint: Schröder, a.a.O., S. 233. An Aurelius von Die (bezeugt 875, siehe Reg. 2660) ist kaum zu denken. – Die erwähnte Synode ist sonst nicht belegt; vgl. Weigle, Geschichte des Bischofs Rather, S. 362. Möglicherweise kam sie gar nicht zustande: Schröder, a.a.O., S. 235. Chevalier, a.a.O., bringt eine Synode von Amiens ins Spiel (ohne nähere Nachweise). – Zu Rathers Aufenthalt in der Provence nach wiedererlangter Freiheit etwa in den Jahren 940 – 944 vgl. Weigle, Briefe 4 – 5, S. 27 – 31 (dazu Weigle, Geschichte des Bischofs Rather, S. 370 – 372); Folkwin v. Lobbes, Gesta abbatum Lobiensium c. 20, ed. Pertz, MGH SS 4, S. 63f., bes. S. 64 Z. 8 – 12.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,4 n. 3033, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/b2ed8dca-c84d-4e76-bddb-d6d294539ef6
(Abgerufen am 28.05.2017).