Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,4

Sie sehen den Datensatz 318 von insgesamt 571.

Karlmann (II. von Westfranken) urkundet für das Kloster Saint-Mesmin de Micy (?).

Originaldatierung:
Datum apud Viennam. a. 4, Ind. 15.
Empfänger:
Kloster Saint-Mesmin de Micy (?)

Überlieferung/Literatur

Angebliches Dep., als Regest aufgenommen von Chevalier, Regeste Dauphinois, Nr. 847, mit der Quellenangabe „Fontanieu, portef. 1 – 2, 771 (Terrebasse)“. Vgl. Bautier, Introduction, S. XII.

Kommentar

Bei der von Chevalier genannten Handschrift handelt es sich um BnF, Ms. lat. nouv. acq. 7561 (vgl. Omont, Catalogue III, S. 169), wo auf fol. 329r – 330r, Nr. 771, unter der Überschrift: „Charte de Carloman en faveur de l’Eglise de S. Mesmin“ mit dem von Chevalier angegebenem Datum (Datum .VI. Idus Aug., anno 4 regnante Carlomanno gloriosissimo rege, indictione .XV. Datum apud Viennam in nomine Dei, feliciter amen.) die zuvor regestierte Urkunde Karlmanns zugunsten der Kathedrale Saint-Mammès von Langres kopiert ist (D Kn. 63), allerdings mit Varianten in verkürzter Fassung und ohne Quellenangabe. Chevalier wird sich von der zit. Überschrift haben verleiten lassen, eine Urkunde für Saint-Mesmin anzunehmen. Unklar ist der Bezug auf Alfred de Terrebasse († 1871) durch Letzteren.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,4 n. 2803, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/b218df47-e2dd-4f8d-b742-7ab3ee8bf18f
(Abgerufen am 30.05.2017).