Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,4

Sie sehen den Datensatz 138 von insgesamt 571.

Die Erzbischöfe Remigius von Lyon, Hartwig von Besançon und Ado von Vienne schließen sich Karl (dem Kahlen) an.

Überlieferung/Literatur

Keine direkten Nachrichten. – Zu erschließen aus einem von den genannten Erzbischöfen mitausgestellten undatierten Brief Hinkmars von Reims an König Ludwig (den Deutschen) in der Angelegenheit des Trierer Schismas (Anfang 870), in Auszügen überliefert bei Flodoard, Hist. Rem. eccl. III, 20, ed. Stratmann, MGH SS 36, bes. S. 264 – 266, bes. S. 264 Z. 3 – 5.

Regg. (des Briefes): Chevalier, Regeste Dauphinois, Nr. 768; Schrörs, Hincmar, Nr. 281 (zu 870 Mai); Sot, Flodoard, S. 544 Nr. 13 (zu 870 Mai).

Kommentar

Daß der ohne Datierung, aber in umfangreichen Auszügen überlieferte Brief Hinkmars während der Synode in Attigny Juni/Juli 870 verfaßt wurde (so Stratmann, ed. cit., S. 264 Anm. 15) oder gar schon im Mai (so Schrörs, a.a.O., und ihm folgend Sot, a.a.O.), ist nicht verbürgt, da Ado von Vienne in Attigny nicht bezeugt ist (Reg. 2624). Karl der Kahle hatte die Großen aus der Provence und aus den superiores partes Burgundiae schon nach Gondreville im November 869 eingeladen (Reg. 2611), doch wissen wir nicht, ob einer der drei Erzbischöfe dort bereits erschienen ist. Spätestens Mitte 870 müssen Remigius von Lyon und Hartwig von Besançon ihn aber anerkannt haben, sind doch beide auf der Synode von Attigny bezeugt (Reg. 2624). Als letzter wird Ado von Vienne, anscheinend erst nach dem Vertrag von Meerssen (8. August, siehe das vorige Reg.), gefolgt zu sein. Im September 870 muß das Trierer Schisma beigelegt gewesen sein, wodurch sich ein Terminus ante des Schreibens ergibt. – Vgl. Dümmler, Geschichte II2, S. 286; Parisot, Lorraine, S. 353; Poupardin, Provence, S. 37 Anm. 5; Sot, a.a.O., S. 546; Anton, Teilreichsepiskopat, S. 121 (S. 463f.); Pangerl, Metropolitanverfassung, S. 277. – Allgemein zum Erzbistum Besançon zur Zeit Karls des Kahlen vgl. bes. Fohlen, Hist. de Besançon I, S. 215 – 219.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,4 n. 2627, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/ade52bf9-eabe-4919-8197-e690157b106e
(Abgerufen am 23.03.2017).