Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,4

Sie sehen den Datensatz 105 von insgesamt 571.

Lothar (II.), der sich auf dem Weg nach Rom befindet (in itinere ad sedem apostolicam: D 33), macht in Orbe Station.

Überlieferung/Literatur

Datum und Ausstellort des D LdJ. 34.

Kommentar

In Orbe hatte die Geschichte des Regnum Provinciae ihren Anfang genommen (Reg. 2495. – Lothar war über Besançon gezogen, wo D 33, angeblich gleichfalls am 22. Januar, zugunsten des Erzbischofs Hartwig von Besançon ausgestellt ist, so daß uneinheitliche Datierung anzunehmen ist. – Das Erzbistum Besançon, von 855 bis 863 die südlichste Diözese im Reich Lothars II., fiel nach dessen Tod an Karl den Kahlen, gehörte seit 879 zeitweilig zum Reich Bosos (vgl. Reg. 2752 Kommentar), seit 888 zum Rudolfingerreich; vgl. Fohlen, Hist. de Besançon I, S. 214ff.; Locatelli, Franche-Comté, S. 109 – 124 passim; Vregille [u.a.], Gallia pont. I, S. 30f. – Die Überlegungen von Mühlbacher (BM2 1322b, 13231324) und Parisot, Lorraine, S. 315f., zum Itinerar Lothars II. beruhen auf einer fehlerhaften Datierung des D 33 (zu Februar 1 in einem Teil der Überlieferung). Siehe auch Böhmer-Zielinski I, Nr. 294.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,4 n. 2595, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/ac17332e-9049-4dd7-9ca7-c7afce45eb45
(Abgerufen am 24.01.2017).