Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,4

Sie sehen den Datensatz 513 von insgesamt 571.

Der Diakon Elias schenkt zu seinem Seelenheil (der Kirche) Sancti Andree et Sancti Maxime (Saint-André-le-Bas in Vienne) einen Weinberg im Gau von Vienne in agro Incriniacense (Saint-Just) in der Villa Calexiano (Chaleyssin) in genannten Grenzen. – Bernardus ... scripsi. – Signum Elies levita qui pro infirmitate sua non potuit escribere. – Sechs Zeugen. – Die lune mense Nov., a. Lu. imp. 27.

Zeugen:
Sechs Zeugen
Empfänger:
Saint-André-le-Bas in Vienne

Überlieferung/Literatur

Charta donationis (donatio), ed. Chevalier, Cartularium St.-Andreae, Nr. 130 S. 93f.

Reg.: Chevalier, Regeste Dauphinois, Nr. 1078.

Vgl. Cavard, Saint-André-le-Bas, S. 27.

Kommentar

Beim Diakon Elias wird es sich um den gleichnamigen Kanzlisten Ludwigs des Blinden handeln; vgl. zuletzt Reg. 2975; siehe auch Prou-Poupardin, Recueil, S. XIIf.; Zielinski, Urkundenwesen, S. 179 – 181. – Zum Hl. Maximus, Bischof von Riez (5. Jh.), dessen Gebeine zu Beginn des 10. Jahrhunderts in Saint-André-le-Bas ihre letzte Ruhestätte gefunden hatten, siehe schon Reg. 2959 (Kommentar); Schilling, Gallia pont. III/1, S. 214. – Zum Schreiber Bernard siehe noch Reg. 3009. – Saint-Just-Chaleyssin (Dép. Isère, Arr. Vienne, Ct. Heyrieux) ca. 10 km nordöstlich von Vienne mit den Ortsteilen Saint-Just und Chaleyssin.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,4 n. 2994, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/a9040862-6a64-4eba-9cda-16326464d529
(Abgerufen am 24.07.2017).