Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,4

Sie sehen den Datensatz 101 von insgesamt 571.

Papst Hadrian (II.) bestätigt Erzbischof Ado von Vienne (confratri nostro Adoni Viennensi archiepiscopo) den Empfang eines an seinen Vorgänger Nikolaus I. gerichteten und durch einen Legaten ihm übergebenen Schreibens (Dep., Reg. 2587), dankt ihm für den mahnenden Einfluß, den er durch den Grafen Waltar auf König Lothar (II.) ausübt und würdigt ein ihm vom Legaten übergebenes quaterniunculum Ados, das den Fall der einst von Erzbischof Ebo von Reims ordinierten Kleriker behandelt.

Überlieferung/Literatur

Papstschreiben (unvollständig), ed. Perels, MGH Epist. 6, Nr. 2 S. 697 – 698.

Regg.: J-E 2893; Chevalier, Regeste Dauphinois, Nr. 758; Schilling, Gallia pont. III, S. 112 Nr. 109.

Kommentar

Zur Sache vgl. vor allem Schilling, a.a.O. Zu Waltar siehe zuletzt Reg. 2587.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,4 n. 2591, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/a5d127c1-b56d-4222-874b-05ce9122ff93
(Abgerufen am 03.12.2016).