Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,4

Sie sehen den Datensatz 247 von insgesamt 571.

Als der schwer erkrankte Ludwig (der Stammler) seinen Tod nahen fühlt, schickt er seine königlichen Insignien mit der Krone und dem Schwert durch Bischof Odo von Beauvais und den Grafen Albuin an seinen Sohn Ludwig (III.) und läßt den Begleitern seines Sohnes, (darunter Boso von Vienne), auftragen, Ludwig zum König zu weihen und zu krönen (mandans illis, qui cum eo erant, ut eum in regem sacrari ac coronari facerent).

Überlieferung/Literatur

Ann. Bertin. a. 879, ed. Grat, Annales Bertiani, S. 234f.

Kommentar

Zu den Begleitern Ludwigs III. vgl. Reg. 2735. Bosos Gegenwart erhellt aus Reg. 2730; vgl. auch Reg. 2735. – Zu Odo von Beauvais vgl. Boshof, Odo von Beauvais, bes. S. 43; siehe schon Reg. 2608. Zur möglichen Identität des Grafen Albuin vgl. Krah, Absetzungsverfahren, S. 164. – Vgl. Dümmler, Geschichte III2, S. 114; Poupardin, Provence, S. 93f.; Seemann, Boso, S. 64; Bautier, Recueil des Actes de Louis II le Bègue, Introduction, S. XXXIf.; Ders., Itinéraires, S. 101; Werner, Gauzlin S. 421; Kasten, Königssöhne, S. 483; Hack, Alter, S. 322f.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,4 n. 2733, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/a2f95531-3378-45d9-9827-7ede76e9b723
(Abgerufen am 25.06.2017).