Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,4

Sie sehen den Datensatz 125 von insgesamt 571.

(Die Legaten des Papstes Hadrian II., die Bischöfe Paulus und Leo, überbringen) ein Schreiben des Papstes Hadrian (II.), in dem dieser die Bischöfe in Gallien (Galliarum episcopi) auffordert, nur solche Bischöfe zu weihen, denen Kaiser Ludwig (II.) das Bistum gegeben und deren Weihe er angeordnet hat (ut non alios ordinarent episcopos nisi quibus praefatus imperator episcopatum concederet et ordinari mandaret).

Überlieferung/Literatur

Zu erschließen aus dem Deperditum des Papstschreibens, erwähnt von Hugo von Flavigny, Chronicon, ed. Pertz, MGH SS 8, S. 354, bes. Z. 24f.

Regg. (des Papstschreibens): J-E *2922; BM2, Nr. 1242c; Schilling, Gallia pont. III/1, S. 360 Nr. *13 (= ebd., S. 113 Nr. *113).

Kommentar

Daß auch dieses Schreiben zusammen mit den übrigen Papstbriefen in Gondreville etwa Mitte November übermittelt wurde, ist anzunehmen, auch wenn die Ann. Bertin. (wie Reg. 2612) und Hugo von Flavigny dies nicht ausdrücklich erwähnen. Martin, Conciles Lyon, Nr. 154, denkt an ein sonst nicht bekanntes Konzil des Jahres 869. – Für die Echtheit des Schreibens ist zuletzt Schilling, a.a.O., eingetreten. Sie nimmt einen Zusammenhang mit den drei an Erzbischof Ado von Vienne gerichteten Briefen an, in denen es um die Weihe des noch von Lothar II. mit Einwilligung Kaiser Ludwigs II. für Grenoble in Aussicht genommenen Klerikers Bernarius ging (Regg. 25972599). Unklar ist, ob sich das Deperditum Hadrians II. tatsächlich an alle gallischen Bischöfe oder nur an jene im Reich des verstorbenen Lothars II. gerichtet hat. Daß der Kreis nicht zu eng gezogen werden darf, dafür spricht das zweite Schreiben Hadrians II., das auch Graf Rofrid (im Portois) zu den Empfängern zählt und in dem ausdrücklich von den Bischöfen totius Galliae et Burgundiae die Rede ist; vgl. das folgende Reg. Zu den möglichen Vorlagen Hugos von Flavigny vgl. Schilling, a.a.O., S. 106f.; Lawo, Studien, S. 277. – Unter der älteren Literatur vgl. vor allem Parisot, Lorraine, S. 354; Poupardin, Provence, S. 37 – 38 Anm. 6. Siehe auch schon Böhmer-Zielinski I, Nr. 296.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,4 n. 2614, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/a28d0cf4-dd06-4282-8a3e-49ec6cea6007
(Abgerufen am 27.03.2017).