Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,4

Sie sehen den Datensatz 382 von insgesamt 571.

Datierung einer Verkaufsurkunde genannter Presbyter über Grundbesitz im Gau von Vienne nach Weihejahren Ludwigs (des Blinden). – Aioardus ... iubente Bernerio scripsi... die Veneris in mense Genuario, anno primo quo Ludovicus benedictus fuit ad regem.

Überlieferung/Literatur

Charta venditionis, ed. Bruel, Recueil des chartes de l'abbaye de Cluny, I, Nr. 42 S. 49f.

Reg.: Chevalier, Regeste Dauphinois, Nr. 893.

Kommentar

Die Datierung belegt, daß Ludwig der Blinde tatsächlich gesalbt wurde; vgl. Reg. 2863; Poupardin, Provence, S. 157 Anm. 4. – Aioardus (Airoardus), der sich in der Regel Presbyter nennt, ist seit 870/871 mehrfach als Schreiber im Raum Vienne bezeugt; siehe Regg. 2637, 2649, 2811, 2812 u. 2891. Bernerius wird mit Bernardus (Regg. 2864 u. 2871) identisch sein. Erstmals 927 läßt sich ein jüngerer Bernardus in gleicher Funktion in Vienne nachweisen (Reg. 2994).

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,4 n. 2867, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/a1cb6974-e8ea-4703-8b66-ea3101c67286
(Abgerufen am 26.07.2017).