Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,4

Sie sehen den Datensatz 446 von insgesamt 571.

Datierung einer Kaufurkunde genannter Privatleute über Güter im Gau von Lyon, in der Ludwig (der Blinde) als Sohn Bosos bezeichnet wird. – Anastasius presbyter scripsi ... anno .VII. regnante Ludwico imperatore, filium Bosoni.

Originaldatierung:
Actum Matisconum civitate
Zeugen:
Unter den Zeugen Graf Leutald (I. von Mâcon).

Überlieferung/Literatur

Charta venditionis, ed. Bruel, Recueil des chartes de l'abbaye de Cluny, I, Nr. 90 S. 101f.

Reg.: Chevalier, Regeste Dauphinois, Nr. 991.

Kommentar

Die Tagesdatierung führt auf 905, das dazu passende Regierungsjahr Ludwigs wäre 5. – Zu weiteren Chartae, in deren Datierungsformel Ludwig der Blinde noch nach seiner Kaiserkrönung als Sohn Bosos bezeichnet wird, siehe Regg. 2914 u. 2956. – Zu Mâcon, das bereits dem westfränkischen Reich zugehörte, vgl. zuletzt Reg. 2771.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,4 n. 2928, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/a19d2f00-fca1-4e10-b47b-d931eae5b42f
(Abgerufen am 22.10.2017).