Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,4

Sie sehen den Datensatz 251 von insgesamt 571.

Papst Johannes (VIII.) untersagt den Erzbischöfen Aurelian (von Lyon), Otramnus (von Vienne) und Theoderich (von Besançon) nebst deren Suffraganen unter Androhung des Anathems, einen gewissen Bicbert, der ihm eine Kaiserurkunde (Lothars I., Dep.) und eine Cartula commutationis über ein zwischen einem gewissen Witcar und dem Erzbischof Amulo (von Lyon, 841 – 852) abgeschlossenes Tauschgeschäft vorgelegt hat (deferens imperatoris prḝceptum et commutationis cartulam de rebus, quas [Vuit]carius cum Amulo archiepiscopo dudum commutaverunt), ohne gerichtliche Untersuchung zu exkommunizieren.

Empfänger:
Erzbischöfen Aurelian (von Lyon), Otramnus (von Vienne) und Theoderich (von Besançon) nebst deren Suffraganen

Überlieferung/Literatur

Registerschreiben Johannes’ VIII., ed. Caspar, MGH Epist. 7, Nr. 170 S. 137f. (zu 879), bes. S. 138 Z. 4 – 8.

Regg.: J-E 3233; Martin, Conciles Lyon, Nr. 177; Chevalier, Regeste Dauphinois, Nr. 817; Vregille [u.a.], Gallia pont. I, S. 42 Nr. 13 (zu 879 April); Schilling, Gallia pont. III/1, S. 116 Nr. 123.

Kommentar

Der Streit zwischen Witcar und der Erzdiözese Lyon hatte schon Lothar II. beschäftigt, der 860 zugunsten Lyons entschieden hatte (D LdJ. 15 = Reg. 2529. In der Urkunde Lothars II. ist nur von einer imperialis largitio die Rede, auf die sich Witcar berufen hatte. Der im Papstschreiben genanne Bicpert, der persönlich bei Johannes VIII. vorstellig geworden sein muß (venisse Bicbertinus deferens ...), wird der Erbe des 860 genannten Witcar gewesen sein; möglicherweise ist er mit dem Witbert identisch (oder mit diesem verwandt), der in Reg. 2529(Kommentar) als invasor der Kirche von Lyon bezeugt ist. – Das hier bezeugte Deperditum einer Kaiserurkunde Lothars I. (auch erwähnt BM2, Nr. 1294) fehlt in der Ed. Schieffer. – Vgl. bes. Caspar, ed. cit., S. 138 Anm. 5.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,4 n. 2737, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/a1782f51-ccd4-4c36-a98b-ef50eda10c12
(Abgerufen am 25.06.2017).