Regestendatenbank - 187.233 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,4

Sie sehen die Regesten 551 bis 571 von insgesamt 571

Anzeigeoptionen

Niederburgund von 928 bis zur Vereinigung mit Hochburgund (um 940) - RI I,3,4 n. 3032

(Jahreswende 937/38 oder etwas später)

Die Könige Hugo und Lothar (kehren nach Oberitalien zurück).

Details

Niederburgund von 928 bis zur Vereinigung mit Hochburgund (um 940) - RI I,3,4 n. 3033

(937 – 939)

Die Erzbischöfe Wido (von Lyon) und Sobon (von Vienne) nebst den Bischöfen Godescalc (von Le Puy-en-Velay) und Aurelius, (die sich an Rather von Verona gewandt und ihn zur Teilnahme an einer Synode aufgefordert haben), erhalten von diesem ein Schreiben aus dem Exil (in Como), in dem er sich für...

Details

Niederburgund von 928 bis zur Vereinigung mit Hochburgund (um 940) - RI I,3,4 n. 3034

940 (August), am Oberlauf der Seine (im Herzogtum Burgund)

(König) Konrad (von Burgund) begleitet Otto (den Großen), der mit einem großen, aus zahlreichen Völkerschaften zusammengesetzen Heer nach Burgund (Burgundia) zieht, wo zuvor schon (der westfränkische König) Ludwig (IV.), in dessen Umgebung sich (Herzog) Hugo der Schwarze (von Burgund) und...

Details

Niederburgund von 928 bis zur Vereinigung mit Hochburgund (um 940) - RI I,3,4 n. 3035

941 (November), Vienne

Ludwig (IV. von Westfranken) wird von (Graf) Karl Konstantin empfangen.

Details

Niederburgund von 928 bis zur Vereinigung mit Hochburgund (um 940) - RI I,3,4 n. 3036

(Vor 942 Juli 3)

König Konrad (von Burgund) tritt seine Herrschaft im (hochburgundischen) Reich seines Vaters an.

Details

Niederburgund von 928 bis zur Vereinigung mit Hochburgund (um 940) - RI I,3,4 n. 3037

(942?) Juli, (im Viennois)

Engelbert, Bruder des Erzbischofs Sobon von Vienne, schenkt dem Kloster Cluny unter Abt Hemard (lies: Aymard) zu seinem und seiner Angehörigen Seelenheil umfänglichen Besitz in genannten Orten (im Viennois) . – Eldebertus iubente Barnardo ... scripsi ... annos .IIII. regnante Conrado.

Details

Niederburgund von 928 bis zur Vereinigung mit Hochburgund (um 940) - RI I,3,4 n. 3038

(937/942) August

Graf Boso schenkt seinem Patenkind (filiolus), dem Abt Udalbert, genannten Besitz im Gau von Vienne mit der Bestimmung, daß dieser nach Udalberts Tod erst an einen gewissen Ubald, nach Ubalds Tod aber an den Petersaltar (ad altare S. Petri) fällt. – Adalardus presbyter scripsit ... anno primo...

Details

Niederburgund von 928 bis zur Vereinigung mit Hochburgund (um 940) - RI I,3,4 n. 3039

(937/942) September, (Vienne)

Erzbischof Sobon von Vienne überträgt dem Kanoniker seiner Kathedrale, dem Priester Ubold (cuidam ecclesie nostre kanonico Uboldo sacerdoti), auf Bitten eines gewissen Leutbert die diesem als Lehen gehörende (ex beneficio suo) Kirche Saint-Nazaire im Gau von Vienne in der Villa Fornis (Four)...

Details

Niederburgund von 928 bis zur Vereinigung mit Hochburgund (um 940) - RI I,3,4 n. 3040

942 Oktober 1, (Vienne?)

Datierung der Schenkungsurkunde des Vizegrafen Ratburnus (von Vienne) und seiner Gemahlin Vualda über Besitzungen im Gau von Vienne zugunsten des Klosters Cluny unter Abt Aymard nach Regierungsjahren Konrads. – Eldebertus iubente Barnardo ... scripsi ... datavi die Sabato, Kal. Oct., annos...

Details

Niederburgund von 928 bis zur Vereinigung mit Hochburgund (um 940) - RI I,3,4 n. 3041

942 (November), Visé

Ludwig (IV. von Westfranken) und Otto (der Große) treffen sich in großer Eintracht und besiegeln ihren Freundschaftsbund durch einen förmlichen Vertrag.

Details

Niederburgund von 928 bis zur Vereinigung mit Hochburgund (um 940) - RI I,3,4 n. 3042

(943 April 23 oder etwas früher)

Graf Hugo (der Schwarze), consanguineus König Konrads (von Burgund) (Hugo comes consanguineus noster), gibt diesem die Villa Tusciaco (Thoissey) im Gau von Lyon mit allen Pertinentien zurück (nobis reddit … Tusciaco villa in pago Lugdunense).

Details

Niederburgund von 928 bis zur Vereinigung mit Hochburgund (um 940) - RI I,3,4 n. 3043

943 April 23

Konrad (von Burgund) überträgt dem Kloster Cluny pro nostro seniore bonae memoriae Rodulfo rege (Rudolf II. von Hochburgund) sowie zu seinem Seelenheil die ihm von Graf Hugo (dem Schwarzen) zurückgegebene (das vorige Reg.) Villa Tusciaco (Thoissey) im Gau von Lyon mit allen Pertinentien.

Details

Niederburgund von 928 bis zur Vereinigung mit Hochburgund (um 940) - RI I,3,4 n. 3044

943 April 23

Konrad (von Burgund) überträgt dem Kloster Cluny auf Bitten seines consanguineus, des Grafen Hugo (des Schwarzen), die Villa Boliniacum (Bouligneux) mit zugehöriger Kirche im Gau von Lyon mit allen Pertinentien.

Details

Niederburgund von 928 bis zur Vereinigung mit Hochburgund (um 940) - RI I,3,4 n. 3045

(943 Ende Juni), (im Gau von Vienne)

Hoftag Konrads (von Burgund).

Details

Niederburgund von 928 bis zur Vereinigung mit Hochburgund (um 940) - RI I,3,4 n. 3046

943 Juni 27, im Gau von Vienne

Placitum. Im Königsgericht (iussit dominus rex hoc iudicium scribere), das in Gegenwart Konrads (von Burgund) im Gau von Vienne tagt (in presentiam nostram in pago Viennense), führen Mönche des Klosters Cluny Klage gegen den anwesenden (Grafen) Karl, einen consanguineus Konrads (Karl Konstantin...

Details

Niederburgund von 928 bis zur Vereinigung mit Hochburgund (um 940) - RI I,3,4 n. 3047

945 Januar 25, Pavia

Die Könige Hugo und Lothar (von Italien) schenken der (erzbischöflichen) Kirche von Vienne unter Erzbischof Sobon zu ihrem, ihres Großvaters und Vaters Tetbald (Theobald) sowie des Berilio, Vater des Ingelbert, Seelenheil aus Eigengut (iuris nostri) die Curtis Casteneto inferiore (Châtenay,...

Details

Niederburgund von 928 bis zur Vereinigung mit Hochburgund (um 940) - RI I,3,4 n. 3048

946 (zweite Jahreshälfte?)

König Hugo (von Italien), dem es nicht gelingt, sich gegenüber (dem Markgrafen) Berengar (II.) durchzusetzen, schließt mit diesem formal Frieden, vertraut ihm seinen Sohn (König) Lothar, an und zieht mit seinem ganzen Schatz in die Provence (in Provinciam omni cum pecunia properavit), wo ihn...

Details

Niederburgund von 928 bis zur Vereinigung mit Hochburgund (um 940) - RI I,3,4 n. 3049

(947 vor April 10, (Arles)

Der nach Burgund mit seinen Schätzen zurückgekehrte König Hugo (von Italien) stiftet das Kloster S. Petrus de Arlḝ (Montmajour?) und wird dort Mönch (ipse in Burgundiam cum omni thesauro suo et universis divitiis recessit [vgl. das vorige Reg.] ibique monasterium de propriis sumptibus...

Details

Niederburgund von 928 bis zur Vereinigung mit Hochburgund (um 940) - RI I,3,4 n. 3050

(947 vor April 10, (Vienne)

König Hugo (von Italien) hinterläßt bei seinem Tod (Reg. 3052) seinen Schatz seiner Nichte Berta, der vidua des Grafen Boso von Arles (rex Hugo viam est carnis universae ingressus, Bertae nepti suae, Bosonis Arelatensis comitis viduae, pecunia derelicta).

Details

Niederburgund von 928 bis zur Vereinigung mit Hochburgund (um 940) - RI I,3,4 n. 3051

(947 vor April 10 [?], (Vienne)

König Hugo (von Italien) stiftet der Kathedrale von Vienne für das dortige Büstenreliquiar des Hl. Mauritius (vgl. Reg. 2826) eine Krone.

Details

Niederburgund von 928 bis zur Vereinigung mit Hochburgund (um 940) - RI I,3,4 n. 3052

(947) April 10, Arles

Tod König Hugos (von Italien).

Details