Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,3

Sie sehen den Datensatz 1057 von insgesamt 1062.

Der notarius et iudex domnorum regum Heginulf schreibt eine Tauschurkunde des Bischofs Liutprand von Cremona (Liuprandus episcopus s. Cremonensis ecclesie). – a. r. Ott. et Ott. fil. eius 1, Ind. 5. – Unter den Zeugen der iudex domnorum regum Aldo.

Überlieferung/Literatur

Charta (cartula comutacionis), ed. Falconi, Le carte cremonesi I, Nr. 63 S. 164-166 (zuvor ed. CD Langob., Nr. 651 Sp. 1120-1122).

Kommentar

Die Datierungsangaben ergeben einheitlich 962 Januar. Zur Art der Datierung nach den italischen Königsjahren von Vater und Sohn vgl. schon Reg. 2470. – Bei Bischof Liutprand von Cremona handelt es sich um den bekannten Chronisten, der Otto bei dessen Zug über die Alpen begleitet hatte und von diesem mit dem Bischofssitz Cremona kurz zuvor betraut worden sein muß; vgl. Regg. 2455 u. 2464 (jeweils im Kommentar). Das überlieferte Exemplar der wie üblich in zwei Exemplaren ausgestellten Tauschurkunde wurde von Liutprand nicht mit unterzeichnet.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,3 n. 2486, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0962-01-14_1_0_1_3_3_1057_2486
(Abgerufen am 19.10.2017).