Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,3

Sie sehen den Datensatz 1007 von insgesamt 1062.

Der notarius domnorum regum Petrus schreibt die Charta, in der Alda mulier Eriberti mit Zustimmung ihres Gemahls genannte Güter veräußert. – Als gesetzlich vorgeschriebener Zeuge und Beistand fungiert der iudex domnorum regum Johannes. – a. r. Be. et Ad. 11, Ind. 4.

Überlieferung/Literatur

Charta (venditio), ed. Barsocchini, Raccolta, in: Memorie e docc. del ducato di Lucca V/3, Nr. 1389 S. 283-284.

Kommentar

Die Datierungsangaben ergeben einheitlich 961 Januar. – Versilia heißt noch heute die Landschaft nordwestlich von Lucca (mit dem Hauptort Camaiore). Dort lagen drei Luccheser Pieven; vgl. Meyer, Felix, bes. S. 243f. u. Karte 2. – Die Güter waren Alda als Morgengabe von ihrem Gemahl urkundlich geschenkt worden. Eribert selbst hatte sie zuvor mittels einer vom notarius domnorum regum Amalbert geschriebenen Kaufurkunde (Dep.) erworben.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,3 n. 2436, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0961-01-27_1_0_1_3_3_1007_2436
(Abgerufen am 19.02.2018).