Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,3

Sie sehen den Datensatz 1048 von insgesamt 1062.

Berengar (und Adalbert) verleihen dem Patriarchat Aquileia unter dem Patriarchen Engelfred (Ingelfred) die Immunität und weitere Rechte (privilegia multa concessere bzw. immunitates et privilegia contulerant).

Überlieferung/Literatur

Deperditum, erwähnt von Ughelli, Italia sacra V1, Sp. 45 = V2, Sp. 44, und von De Rubeis, Mon. eccl. Aquileiensis, Append. n. III, S. 10 (zu 950-962). – Druck: Schiaparelli, I Diplomi di Berengario II e Adalberto, Diplomi perduti, Nr. 5 S. 379. – Reg.: Leicht, I diplomi imperiali, Nr. 19 S. 35. – Vgl. Krahwinkler, Friaul, S. 294.

Kommentar

Zu dem Ende 963 verstorbenen Patriarchen Ingelfred vgl. Schwarz, Besetzung, S. 30; Klebel, Patriarchen, bes. S. 399; Krahwinkler, Friaul, S. 298 Anm. 304. Zusammen mit der Urkunde Berengars wird auch eine nicht erhaltene Immunitätsurkunde Ottos d. Gr. für Ingelfred genannt (nicht berücksichtigt bei B-O), der den Liudolfinger schon 959 in Hersfeld aufgesucht hatte; vgl. Reg. 2405. – Zur nicht erhaltenen chronikalischen Vorlage des De Rubeis vgl. Kehr, Italia pontificia VII/1, S. 8. Allgemein zur schlechten Überlieferung der dortigen Kirche ebd. S. 15f. Zuletzt hatten Hugo und Lothar 931 Oktober für Aquileia geurkundet (D 28 = Reg. 1643).

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,3 n. 2477, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0961-00-00_7_0_1_3_3_1048_2477
(Abgerufen am 24.03.2017).