Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,3

Sie sehen den Datensatz 1046 von insgesamt 1062.

Der iudex domnorum regum Petrus ist Zeuge in der Charta, in der Graf Kadulo, Sohn des weiland [Grafen Cunnerad], zusammen mit seiner Gemahlin Rottilda der Kathedrale von Pistoia für die dortige Kanonie und ihren Kanonikern genannte Besitzungen schenkt. – Ohne Datierung. – Gisalbert notarius.

Überlieferung/Literatur

Charta (cartula offertionis), ed. Santoli, Libro Croce, Nr. 8 S. 34f. (zu "sec. X"). – Reg.: Reg. Chart. Pistoriensium I, Nr. 92 S. 75f. (zu 953-973).

Kommentar

Zu Pescia (Prov. Pistoia) s. schon Regg. 1982 u. 2276. – Graf Kadulo ist erstmals 952/53 nachweisbar (Reg. 2259, vgl. dort die Lit.), als er für das Seelenheil seiner verstorbenen Gemahlin Berta urkundet. Unsere nur unvollständig überlieferte Urkunde, in der bereits seine zweite Gemahlin Rottilda begegnet, muß daher nach diesem Zeitpunkt ausgestellt worden sein, allerdings wegen des Titels des Königsrichters Petrus nicht erst unter Otto d. Gr., wie die Herausgeber der Reg. Chart. Pistoriensium nicht ausschließen wollen. – Zum Bistum Pistoia, wo seit 951 Bischof Johannes II. bezeugt ist, vgl. zuletzt Reg. 2443.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,3 n. 2475, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0961-00-00_5_0_1_3_3_1046_2475
(Abgerufen am 21.07.2017).