Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,3

Sie sehen den Datensatz 1045 von insgesamt 1062.

Berengar nimmt dem Bistum Novara das Castrum Insula s. Iulii (Isola S. Giulio d'Orta, Com. Orta S. Giulio, Prov. Novara) fort (quoddam castrum videlicet Insulam s. Iulii iamdudum per Berengarium regem ab episcopatu Novariensi sublatam et sibi usurpatam).

Überlieferung/Literatur

Erwähnt in dem Präzept Ottos d. Gr. für die Kollegiatkirche von S. Giulio d'Orta (D O.I.243, Orta) von 962 Juli 29, ed. Sickel, bes. S. 346 Z. 26-28.

Kommentar

Zum Castrum Isola S. Giulio d'Orta, das Berengar vielleicht schon 957 besetzt hatte, s. Reg. 2361 (Kommentar). – Das Vorgehen Berengars wird im Zusammenhang stehen mit der Opposition des Bischofs Petrus II. von Novara (957-964), der 960 am Hof Ottos d. Gr. nachzuweisen ist (Reg. 2433). – Vgl. Köpke/Dümmler, Otto d. Gr., S. 209; Hartmann, Geschichte III/2, S. 252; Huschner, Kommunikation, S. 440.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,3 n. 2474, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0961-00-00_4_0_1_3_3_1045_2474
(Abgerufen am 22.01.2017).